Skip to main content

An: Rainald Becker, Chefredakteur Erstes Deutsches Fernsehen und Andrea Wich, Leiterin Programmplanung Das Erste

ARD Politmagazin auf 20.15 Uhr

Sehr geehrter Herr Becker, sehr geehrte Frau Wich,

ich rege an, den Sendeplatz der renommierten Politmagazine Monitor, Panorama und Kontraste nach vorn zu verlegen.
Statt donnerstags um 21.45 Uhr sollten sie zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

Warum ist das wichtig?

Lügenpresse und andere Vorwürfe gegen "die Medien" erodieren das Vertrauen insbesondere in die öffentlich-rechtlichen Medien.
Dem ist im Jahre 2017 offensiv entgegenzutreten - durch sachlichen, rationalen Journalismus. Gut recherchierten Journalismus. Dies bieten die Politmagazine der ARD "Monitor", "Panorama" und "Kontraste". Allerdings ist deren Reichweite um 21.45 Uhr noch nicht groß genug. Wie in der Vergangenheit teilweise bereits geschehen, sollten sie zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

Mit der Vorverlagerung des Sendeplatzes ginge eine größere Reichweite dieser Bollwerke sehr gut recherchierten Qualitätsjournalismus einher. Und dies würde das aufklärerische Bürgertum fördern und könnte zB Fake-News entgegenwirken. Die politische Debatte unter den Zuschauern aller Altersgruppen würde an Rationalität und Qualität gewinnen.
Außerdem könnte verlorenes Vertrauen in die öffentlich-rechtlichen Medien zurückgewonnen werden, und dem Vorwurf der Lügenpresse begegnet werden.

Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Petition zur Kenntnis nehmen und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Neuigkeiten

2017-08-30 13:15:24 +0200

25 Unterschriften erreicht

2017-05-23 09:24:54 +0200

10 Unterschriften erreicht