An: Kommunen und Politik

Bezahlbares Wohnen in Mainz

Niedrigere Mieten und niedrigere Mietspiegel

Warum ist das wichtig?

Es gibt bestimmt mehr Familien wie meine, die aus ihrem Wohnort ziehen müssen weil sie sich die Mieten einfach nicht leisten können. Der Kontakt zum heimischen Umfeld, zu Freunden und auch zu Familien gehen dabei häufig verloren.

Ich komme ursprünglich aus einem Vorort von Mainz und wohne jetzt auf dem Land. Als unsere Tochter sich anmeldete, mussten wir uns eine größere Wohnung suchen. Die fanden wir leider nicht mehr dort, wo mein Zuhause war.

Mein Partner verdient durchschnittlich und ich arbeite in Teilzeit. Auch in ländlichen Gegenden um Mainz wird es immer teuer und schwer etwas schönes (Mit Garten, Keller und Stellplatz) zu finden.

Das sollte meiner Meinung nach, und wahrscheinlich auch von vielen anderen auch, möglich gemacht werden.

Wir gehen alle Arbeiten, sind gezwungen mit unserem kostbarstem Gut (unserer Lebenszeit) Geld zu verdienen um damit zu LEBEN und das Leben genießen zu können. Wir haben schließlich das Glück in einem "reichen" Land zu wohnen. Fordern wir es ein!
Zum großen Teil bezahlen wir auch mit unserer Gesundheit. Wir sind nur am bezahlen. Für unsere hoch qualitativen, "totgereinigten" Lebensmittel, wie auch für unsere "sauberen" Autos, welche wir für die Arbeitswege, zum Einkaufen etc. brauchen. Dazu kommen noch Ausgaben für Strom, Wasser, Gas, Öl, Kleidung, Hygiene, Internet, Kita, Nachmittagsbetreuung uvm.

Warum müssen wir dann auch noch für das essentiellste so viel Geld bezahlen?!
Kann man uns nicht wenigstens dort entgegen kommen?!

Es erinnert nur noch an ein Statussymbol. Nach dem Motto: "Haste was kriegste was..." nicht nur in Mainz und Umgebung sondern über all in Deutschland scheint das so.

Wenn Wohnungen bezahlbarer wären, würden vielleicht auch viele wieder zu Handwerksberufen wechseln. Es kann nicht jeder studieren und das meiste Geld verdienen. Es muss auch wieder Platz für "normale" Menschen geben.

Besser, kann ich meinen Missmut über die Wohnsituationen nicht schildern. Aber wenn wir genug Stimmen bekommen sind wir lauter und können etwas bewegen.

Also unterschreibt und teilt kräftig!

Kategorie