An: Bürgermeister, Amtsinhaber und Gemeindeparlamente der Finowkanalregion

Das kulturelle Erbe des historischen Finowkanals erhalten

Das kulturelle Erbe des historischen Finowkanals erhalten

Der historische Finowkanal, der älteste heute noch schiffbare Kanal in Nordeuropa, soll geschlossen werden. Während für den Bundesverkehrsminister das Ende dieser alten Wasserstraße bereits beschlossen ist und die Schleusen zu Wehren umfunktioniert werden sollen, besteht die letzte Chance zur Rettung des Kanals in der Übernahme in kommunale Trägerschaft. Doch selbst das Angebot des Bundes in Höhe von 75 Mio. Euro bewegt die Skeptiker zu keiner positiven Aussage.
Wir fordern, dass sich die Bürgermeister, Ämter und Stadtverordneten ihrer historischen Pflicht bewusst werden, den Finowkanal für die Nachwelt zu erhalten.

Warum ist das wichtig?

Der erste Vorläufer des Finowkanals wurde 1603 begonnen und 1620 in Dienst gestellt. Er verfiel nach dem dreißigjährigen Krieg und wurde durch Friedrich II erneut als Binnenwasserstraße für den Güterverkehr zwischen Berlin und dem Baltikum neu errichtet.

Heute ist der Finowkanal ein einzigartiges Kulturgut und ein Geschenk der Geschichte. Noch hat die Region nichts aus dessen Potenzial gemacht, doch ohne die durchgängige Befahrbarkeit ist der Kanal ein für alle Male Geschichte. Die wirtschaftliche Entwicklung durch Wassertourismus geht dann an Eberswalde und den anderen Kommunen in der Finowkanalregion vorüber.

Der Finowkanal ist das historische Bindeglied zwischen West und Ost, das Mittelstück der Internationalen Wasserstraße von Belgien bis Litauen und Russland. Längst haben unsere polnischen Nachbarn in Bydgoszcz (Bromberg) den Wert ihres Kanals, des Bromberger Kanals, erkannt und touristisch Umgesetzt, doch hier fehlt noch der Mut, dieses Erbe auch tatsächlich zu erhalten. Es wäre eine kulturelle Katastrophe, wenn ausgerechnet in unserer Generation, der reichsten seit 1620, dieses Kulturgut zerstört würde.

Kategorie


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Der Finowkanal bietet ein einmaliges Flair zur Erholung unserer gestressten Seelen: ob mit dem Rad, dem Paddel oder per Pedes....... Ruhe, Natur, Tierwelt, einmalige WasserLandschaften.....
  • Weil es ein deutsches und preussisches Kulturgut ist was erhalten werden muß!
  • Wozu wurde das neue Schiffshebewerk gebaut - ein Großprojekt in der Region!, wenn der Kanal jetzt stillgelegt wird?