An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens

Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens

Die Einführung einer Enquete-Kommission, die sich mit folgenden Forderungen zur Einführung des BGE auseinandersetzen, dies besprechen und einführen soll. Insbesondere auch zur Festlegung der Höhe des Einkommens und dessen Finanzierung.
Kinder bis 16 Jahre erhalten die Hälfte, ab dem 16. Lebensjahr erhält jeder die volle Summe des Grundeinkommens.
Grundeinkommen soll:
- die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe erhmöglichen
- einen individuellen Rechtsanspruch darstellen
- ohne Bedürftigkeitsprüfung und
- ohne Zwang zur Arbeit oder anderen Gegenleistungen
garantiert werden.

Warum ist das wichtig?

Mit einem Grundeinkommen wird es möglich
- selbstbestimmt zu leben
- eigene Ideen zu verwirklichen nach eigenen Interessen und Talenten
- Zeit und Leistungsdruck zu verringern
- Die Regionalwirtschaft wiederzubeleben, die Landflucht verringern
- zu studieren bzw. sich weiterzubilden.
Für mich persönlich bedeutet es vor allem, dass die Menschen in einer Welt ohne Existenzangst und Arbeitszwang leben können.
Eine neue Gesellschaftsform entsteht: Von allen für Alle.
Auch die ehrenamtlich Tätigen sowie jede Carearbeit (wie Haushalt, um Plegebedürftige kümmern etc.) würden eine Entlohnung erhalten.
Arbeit würde endlich jede Tätigkeit bedeuten und nicht nur Erwerbsarbeit.
Menschen würden freiwillig weniger arbeiten, somit entstehen mehr Arbeitsplätze.
Der Pflegenotstand könnte drastisch reduziert werden, da die Menschen auch zu Hause wieder betreut werden könnten und nicht in Pflegeheime abgeschoben werden, weil alle Beteiligten einer Erwerbsarbeit nachgehen müssen.
BGE gibt mehr Freiheit von ... und auch mehr Freiheit zu... (was auch immer das für jede*n bedeutet)

Wie die Unterschriften übergeben werden

Per E-Mail versenden,
ggf. auch persönlich übergeben


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Mit BGE hätte ich bereits mein Abitur und würde studieren, so muss ich mich durch Jobs quälen, die mir weder gefallen noch meine Fähigkeiten im geringsten Ausreizen können. Die neu gewonnene Freiheit durch BGE würde ich nutzen um mir eine Zukunft aufzubauen, die mein Leben erfüllen würde und ich zugleich der Gesellschaft etwas zurückgeben kann ... im Gegensatz zum jetzigen Zeitpunkt.
  • Die Jobs kommen nicht zurück. Also ist das Grundeinkommen die einzige Möglichkeit, wie alle Firmen langfristig überleben können, Weil ohne Einkommen kein Konsum. So formuliert verstehen sogar Wirtschaftskapitäne die Notwendigkeit.
  • Leute, die wenig verdienen können trotzdem ohne Existenzängste leben. Und so auch mehr Ehrenamt und caritative Arbeit geleistet werden kann.

Neuigkeiten

2017-04-24 15:29:09 +0200

100 Unterschriften erreicht

2017-04-21 18:44:47 +0200

50 Unterschriften erreicht

2017-04-20 11:55:47 +0200

10 Unterschriften erreicht