Skip to main content

An: Berlins Senatorin Ramona Pop, die BVG, die S-Bahn Berlin und den VBB

Erstattung von Abo-Fahrausweisen des ÖPNV für Covid 19 Risiko.Personen

Erstattung von Abo-Fahrausweisen des ÖPNV für Covid 19 Risiko.Personen

Die Erstattung von Abo-Monats-bzw Jahresfahrkarten des VBB ( AB, BC UND ABC sowie Waben ) durch den VBB bzw. das Zuständige Verkehrsunternehmen. Für COVID 19 Risiko-/ Hochrisiko-Personen
Weil diese Personengruppen den ÖPNV nicht mehr nutzen.
Frau Pop wird hiermit aufgefordert umgehend mit dem VBB und den zuständigen Verkehrsbetrieben eine Erstattung der Abo-Fahrausweise umzusetzen.

Warum ist das wichtig?

Risiko- und vor allem Hochrisiko- Personen wird die Nutzung des ÖPNV nicht geraten bzw. ärztlich untersagt.
Daher nutzen diese Personen den ÖPNV teilweise seit dem 19.03.2020 nicht mehr. Sie nutzen wenn nötig nur das Fahrrad oder gehen zu Fuß.
Eine Erstattung lehnt insbesondere die BVG und der VBB ab.
Doch ein einbehalten von Abo-Geldern bei Nichtnutzung ist nicht gerechtfertigt.
Das ist wie eine Zeitung zu abonnieren und sie vom Boten gleich in den Müll werfen zu lassen.
Eine Finanzierung der Verkehrsbetriebe gerade durch diese Personen, die meist eh schon wenig Geld zur Verfügung haben ist ungerecht. Hier muss der Senat die Verkehrsbetriebe mit Zuschüssen finanzieren.

Neuigkeiten

2020-05-19 16:06:36 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-04-27 04:41:10 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-04-25 16:03:42 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-04-24 19:21:59 +0200

10 Unterschriften erreicht