An: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Exportstopp für Brennelemente nach Tihange!

Exportstopp für Brennelemente nach Tihange!

Stoppen Sie die Versorgung des belgischen AKWs Tihange mit deutschen Brennelementen. Verhindern Sie nachhaltig den Transport der Brennelemente quer durch Deutschland und deren Export nach Tihange. Stoppen Sie damit die deutsche Unterstützung für den Weiterbetrieb des "Bröckelreaktors" in Tihange.

Warum ist das wichtig?

Durch einen möglichen GAU im belgischen AKW Tihange ist ein großer Teil Deutschlands erheblich gefährdet. Dies gilt insbesondere für die Region Aachen, aber auch der Großraum Köln und das Ruhrgebiet sind in direkter Nachbarschaft und Windrichtung von Tihange. Ganze Landstriche in Deutschland könnten dauerhaft unbewohnbar werden. [1]

Die Vielzahl der dokumentierten Störfälle lässt keinen Spielraum für weitere Experimente mit der Bevölkerung zu. Im Reaktordruckbehälter, in dem die Kernspaltung erfolgt, wurden mehr als 3.149 Risse identifiziert. [2]

Neue Medienberichte haben jetzt dokumentiert: Ausgerechnet Deutschland sorgt durch die Versorgung mit Brennelementen für den Weiterbetrieb! [3] Zwar fordert die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Stilllegung des gefährlichen AKWs, dennoch genehmigt ein dem BMU unterstelltes Bundesamt die Transporte der Brennelemente.

Die Bevölkerung in NRW ist massiv verunsichert durch die Ankündigung des NRW-Innenministers, Jod-Tabletten zu verteilen [4], durch neue Katastrophenschutz-Pläne und Frühwarnsysteme.

Da der Betreiber des AKWs in Tihange offenbar keine Einsicht zeigt, muss nun die Politik in Deutschland ihre Verantwortung wahrnehmen. Der Hoch-Risiko-Reaktor darf aus Deutschland nicht auch noch in seinem Weiterbetrieb unterstützt werden, indem deutsche Brennelemente quer durch Deutschland dorthin transportiert werden.

Ein juristisches Gutachten zeigt: Ein Verbot der Transporte ist möglich! [3] Das Atomgesetz ermöglicht der Bundesregierung einzugreifen, wenn die Sicherheit der Bürger/innen durch den Betrieb des Reaktors bedroht wird.

Quellen:

[1]: http://tihange-abschalten.eu/wp-content/uploads/2016/12/ISR_Report_Tihange_de_v2.2.1.pdf

[2] http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/groessere-risse-aus-fuer-doel-3-und-tihange-2-1.1036002

[3] https://www.tagesschau.de/ausland/akw-belgien-101.html

[4] http://www.focus.de/regional/aachen/atom-tihange-aachen-bereitet-verteilung-von-jodtabletten-vor_id_6621790.html

Kategorien


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil die Merkelregierungen diesen unsäglich verlogenen Atomaustieg produziert haben und eben keine Energiewende gemacht haben, darum unterzeichne ich. Frau Merkel muß unter Druck gesetzt werden, sonst kriegt sie ihren ..... nicht hoch. Natürlich ist das alles überfällig. Zum Glück lebe ich schon seit 18 Jahren nicht mehr in Deutschland in Merkelland. Liebe Grüße Ro
  • Atomenergie ist nicht wirklich beherrschbar. Ganz zu schweigen von der Entsorgung der Brennelemente.
  • Wir wohnen im Bereich des AKWs und müssten im Störungsfall unsere Heimat verlassen. Atomenergie ist nicht beherrschbar siehe Tschernobyl .

Neuigkeiten

2017-10-14 21:22:34 +0200

Wir werden unsere Kampagne auch unter einer neuen Bundesregierung weiterführen. Campact hat ein gutes Video dazu gemacht, bitte verteilt dies weiter:

https://www.facebook.com/campact/videos/10155046618876365/

2017-09-07 12:24:16 +0200

Ich versuche nun seit Mitte Juli einen Termin zur Übergabe unserer Petition an BM Hendricks zu bekommen. Ich habe es im BMUB versucht, da kam vom Staatssekretär Flasbarth immerhin ein Antwortschreiben mit einem "Dankeschön für das Engagement", aber leider auch der Hinweis, daß vor der Wahl keine Termine mehr
verfügbar seien. Danach habe ich es direkt bei BM Hendricks im Wahlkreisbüro Kleve versucht, von da kam überhaupt keine Antwort.

Fazit:
Bei allem Verständnis für volle Terminpläne, das Thema "Brennelemente" und der Wunsch von über 82000 UnterstützerInnen nach "Stopp der Exporte" scheint dem BMUB und auch BM Hendricks ziemlich egal zu sein. Auch über das vom BMUB im März in Auftrag gegebene Rechtsgutachten zur möglichen Schließung von Gronau und Lingen hört man nichts mehr. Das Thema wird wie so vieles Andere "ausgesessen".
Und vermutlich wird es mit der nächsten Bundesregierung nicht einfacher...

2017-09-01 11:03:24 +0200

Jetzt werden in den belgischen Grenzregionen von Deutschland tatsächlich Jodtabletten ausgegeben. Wir reden also über eine reale Bedrohung !

Ich denke aber, dies ist im Ernstfall nur ein Tropfen auf den "heißen" Stein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/aachen-wegen-riskanter-atomreaktoren-werden-jodtabletten-in-der-region-verteilt-a-1165404.html

2017-06-28 07:07:09 +0200

Am 9.9.2017 findet in Lingen eine Demonstration statt:
-> Für einen europäischen Atomausstieg:
-> Uranfabriken schließen, Atomkraftwerke abschalten
-> Brennstoff-Exporte stoppen!

Details findet ihr hier:
http://weltweit.nirgendwo.info/demo/

2017-06-28 07:02:36 +0200

Die Menschenkette gegen Tihange+Doel am 25.Juni war ein toller Erfolg. Über 50.000 Teilnehmer/innen. Bilder und Pressestimmen findet ihr hier:

https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/

2017-05-18 20:55:14 +0200

Hier nochmal der Hinweis auf die Menschenkette gegen Tihange am 25. Juni 2017 von Aachen über Maastricht, Lüttich bis nach Tihange. Es wäre prima, wenn möglichst viele mitmachen.

https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/

2017-04-20 20:28:30 +0200

Es gab heute Beiträge in der Presse zu unserer Petition:

1) WDR Nachrichten (nur Online)
http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/euskirchen-petition-lieferungsstopp-atomkraftwerke-100.html

2) Kölner Stadtanzeiger / Rundschau Lokaltredaktion Eifel (Print + Online)
http://www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/dahlem/akw-tihange-frauenkroner-startet-petition-fuer-stopp-von-brennstab-exporte-26732416

2017-04-05 10:59:14 +0200

50,000 Unterschriften erreicht

2017-04-04 18:52:00 +0200

20,000 Unterschriften erreicht

2017-04-04 17:30:14 +0200

10,000 Unterschriften erreicht

2017-04-04 16:07:43 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2017-03-30 21:07:00 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2017-03-30 19:32:32 +0200

500 Unterschriften erreicht

2017-03-30 18:51:27 +0200

100 Unterschriften erreicht

2017-03-30 18:46:22 +0200

50 Unterschriften erreicht

2017-03-30 18:44:02 +0200

25 Unterschriften erreicht

2017-03-30 18:32:04 +0200

10 Unterschriften erreicht