Skip to main content

An: Direktkandidat*innen und neu gewählte Abgeordnete des Deutschen Bundestages

Für ein kinder- und fahrradfreundliches Recklinghausen

Für ein kinder- und fahrradfreundliches Recklinghausen

*** Kinder und Jugendliche sollen sich sicher und selbstständig zu Fuß oder auf Rädern in Recklinghausen bewegen können! ***

Mit dem Weg zur Schule, zum Kindergarten und in ihrer Freizeit startet ihre erste große Reise in das soziale Leben mit neuen Freundschaften, spannenden Erlebnissen, einem Straßenspiel, Balancieren auf Spielgeräten, Ausruhen auf der Bank und dem Marienkäfer am Wegesrand.
Kinderfreundliche Städte tun allen Menschen gut. Wenn Kinder sich alleine und frei im Ort bewegen, spielen und sich ausruhen können, ist Lebensraum für alle Menschen geschaffen in einer liebenswerten Stadt.

1. Sichere Wege-Netze überall auf breiten Wegen in Recklinghausen sofort
2. Schulstraßen oder verkehrsberuhigte Bereiche vor Schulen und Kitas in Recklinghausen
3. Jährliche Finanzierung mit konkreten Zielvorgaben für die Nahmobilität mit hoher Aufenthaltsqualität (Bäume, Bänke, Spielgeräte, Toiletten)
4. Kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht:
- Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit
- geschützte, breite Fuß- und Radwege
- mehr Zebrastreifen
- Spielstraßen, Begegnungszonen
- Wohngebiete ohne Durchgangsverkehr
- Vision Zero (Null Verkehrstote, weniger Verletzte)

Warum ist das wichtig?

Unsere Kinder wollen eigenständig mobil sein, besonders dann, wenn ihr Weg interessant ist und vielfältige Anregungen bietet. Die Wege in Recklinghausen sind für Kinder und Jugendliche leider oft schlecht und gefährlich.

*** Am Samstag, den 18. September 2021, um 14:00 Uhr mit dem Start am Rathaus erobern Kinder mit einer bunten Fahrraddemo die Straßen in Recklinghausen! ***

Die „kidical mass“, eine bunte Fahrraddemo mit Kindern, Eltern, Großeltern, ist eine weltweite Bewegung, die seit 2017 in über 200 Städten in ganz Deutschland stattfindet - im Jahre 2020 erstmals auch in Recklinghausen. Mit dem Roller, Laufrad, Kinderrad, aber auch im Kinderanhänger oder dem Lastenrad mit selbst gemalten Plakaten erleben die Demonstranten von 0 bis 99 Jahren mit polizeilichem Schutz entspanntes Fahren auf der Fahrbahn. Das Format hat Kinder und nachhaltige Mobilität im Fokus und setzt sich für lebenswerte Städte ein.
Mehr Infos zu Kidical Mass gibt es hier: kinderaufsrad.org

Neuigkeiten

2021-09-08 17:48:14 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-09-08 15:24:35 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-09-08 14:44:09 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-09-07 14:22:41 +0200

10 Unterschriften erreicht