An: EU-Umweltkommissar Karmenu Vella, EU-Binnenmarkt-Kommissarin Elżbieta Bieńkowska

Plastik-Flut endlich eindämmen!

Plastik-Flut endlich eindämmen!

Sehr geehrte Frau Bieńkowska, sehr geehrter Herr Vella,

diesen Herbst veröffentlicht die EU-Kommission ihre Plastik-Strategie. Damit haben Sie die Chance, die Meere von Millionen Tonnen Plastikmüll zu entlasten. Wir fordern Sie auf: Stoppen Sie die Vermüllung unserer Meere. Legen Sie anspruchsvolle Ziele zur Reduktion des Plastikverbrauchs fest. Sorgen Sie dafür, dass viel weniger Einwegplastik hergestellt und deutlich mehr Plastik recycled wird.

Warum ist das wichtig?

Wale und Seevögel verhungern, weil sie zu viele Plastikteile im Magen haben. Über Plankton und Fische gelangen immer größere Mengen Mikroplastik auf unsere Teller. Selbst im menschlichen Blut sind kleine Plastikstückchen nachweisbar.

Für die Hersteller ist Plastik ein riesiges Geschäft, sie wollen immer größere Mengen verkaufen. Doch der Plastikmüll im Meer bedroht unsere Lebensgrundlagen. Immer größere Mengen Plastik gelangen in die Ozeane - rund 8 Millionen Tonnen pro Jahr. Weil das Plastik nicht verrottet, reichert es sich dort über Jahrhunderte an.

Doch jetzt gibt es eine riesige Chance, die Plastikflut einzudämmen. Die EU-Kommission will im Herbst ihre Strategie gegen Plastikmüll veröffentlichen. Den verantwortlichen Kommissaren ist das Problem mit dem Plastikmüll bewusst. Aber die Plastikhersteller entfalten einen gewaltigen Lobbydruck, um die Strategie verwässern. Wir brauchen jetzt öffentlichen Druck, damit die Kommission strenge Maßnahmen zur Plastikvermeidung und für ein verbessertes Recycling beschließt.

Zeigen Sie gemeinsam mit vielen anderen Campact-Unterstützer/innen, dass wir eine Welt ohne Plastikverschmutzung wollen. Gemeinsam können wir die EU zum globalen Vorreiter im Kampf gegen den Plastikmüll machen.

+++
Wenn diese Petition auf Interesse stößt, werden wir sie weiteren Campact-Aktiven empfehlen.

Foto: Chris Jordan https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Da ich Plastik, soweit es geht, vermeide- ein Plastiksackerl wird, wenn schon unbedingt notwendig, mehrfach verwendet.
  • Weil das allererste Stück Plastik, das produziert wurde immer noch auf der Erde existiert. Plastik lässt sich nicht biologisch abbauen und ist zusammen mit der Produktion von Fleisch- Fisch- und Milchprodukten am umweltschädlichsten.
  • Weil ich keinen Plastik- und sonstigen Müll in den Meeren haben möchte!

Neuigkeiten

2017-07-18 14:13:57 +0200

100 Unterschriften erreicht

2017-07-18 13:58:55 +0200

50 Unterschriften erreicht