An: Bundesregierung

Grundeinkommen (2.000€) für Alleinerziehende

Grundeinkommen (2.000€) für Alleinerziehende

Ein unabhängiges Grundeinkommen für alleinerziehende Mütter und Väter, unabhängig von der Zahl der zu erziehenden Kinder.

Warum ist das wichtig?

Durch Einkommensarmut (Sozialhilfe, Hartz 4, fehlende Unterhaltszahlungen) drängen wir diejenigen, die das Geld am nötigsten haben, nämlich unsere zukünftigen Rentenzahler, immer mehr an die Armutsgrenze.
Heranwachsen kann und darf nicht nicht von Entbehrungen und Hunger geprägt sein.
Teilhabe am Leben und Bildungschancen müssen gewährleistet sein.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Ich habe vier Kinder alleine groß gezogen und viele Jahre unter der Armutsgrenze gelebt. Jetzt mit 51 fange ich an genug Geld zu verdienen, dass ich davon leben kann. Und habe 29 Jahre ohne Lohn gearbeitet.
  • Wer sich für die zukünftige Gesellschaft einsetzt (Kinder aufzieht), soll gefördert werden. Das kommt letzlich allen zugute.

Neuigkeiten

2017-12-04 13:35:25 +0100

50 Unterschriften erreicht