An: An den Bürgermeister der Stadt Eberswalde und das Stadtparlament

Ja zum Ausbau des Fachmarktzentrums in Finowfurt!

Ja zum Ausbau des Fachmarktzentrums in Finowfurt!

Sehr geehrter Herr Boginski, liebe Stadtverordnete, geben Sie den Weg für den Ausbau des Fachmarktzentrums in Finowfurt frei! Und ermöglichen Sie somit, dass das Einkaufen auch vor den Toren von Eberswalde noch besser wird. Bedenken Sie, dass der Ausbau des Fachmarktzentrums in Finowfurt auch vielen Bewohnern des Stadtteils Finow zu Gute kommt.

Warum ist das wichtig?

Seit Jahren verhindert die Stadt Eberswalde den Ausbau des Fachmarktzentrums in Finowfurt. Ihre größte Befürchtung: Der Einzelhandel in der Innenstadt könnte dadurch gefährdet werden.

Ein Gutachten kommt allerdings genau zu dem entgegengesetzten Schluss. Der darin ermittelte Kaufabzug aus Eberswalde ist wesentlich geringer als befürchtet. Dennoch sagt Eberswalde Nein zum Ausbau des Fachmarktzentrums und verhindert somit die Ansiedlung von Aldi, Fressnapf, Drogerie und Sportartikeln.

Wir fragen: Sieht so ein fairer Umgang mit der Nachbargemeinde aus? Mit Ihrer Unterschrift können Sie die Stadt und die Stadtverordneten zum Umdenken bewegen!

Bei ihrem Nein bezieht sich die Stadt Eberswalde auf den Raumordnerischen Vertrag, der vor 14 Jahren geschlossen wurde. Doch damals verpflichteten sich die Vertragspartner AUCH zu prüfen, ob und inwieweit Bestimmungen dieses Stadt-Umland-Vertrages ergänzt, korrigiert oder durch zusätzliche Bestimmungen im Einzelfall erweitert werden können.

Zeigen Sie mit Ihrer Unterschrift, dass die Zeit für Veränderung jetzt reif ist! Wer dauerhaft auf einem alten Standpunkt beharrt, handelt nicht bürgerfreundlich!

Auf die grüne Wiese, wie häufig behauptet, ist das Fachmarktzentrum im Übrigen nicht gebaut worden. Bis 1990 befand sich dort eine große Anlage für Legehennen. Die Anlage wurde abgerissen und die Fläche saniert.

Wie die Unterschriften übergeben werden

Die Unterschriften wollen wir medienwirksam an Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski übergeben.