An: An den Landkreis Rotenburg/Wümme, den Landrat Hermann Luttmann und an alle Abgeordneten des Kreistages

Ja zum Martin-Luther-Krankenhaus (MLK) in Zeven

Diese Petition diente dazu, die Zevener Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren. Das ist gelungen! Somit hat sie ihren Zweck erfüllt. Wir müssen jetzt mit anderen Mitteln weiterkämpfen. Aktuell wird ein Bürgerentscheid vorbereitet, der auch wieder viel Engagement der Bürgerinnen und Bürger verlangt.

Der Landkreis will unser Krankenhaus in Zeven schließen, weil es sich nicht mehr rechne! Eine absurde Begründung, weil es doch um die Daseinsvorsorge von uns Bürgern geht. Deshalb fordern wir: Die Erhaltung und den Ausbau einer flächendeckenden medizinischen Grund-und Regelversorgung für alle Bürger im LK-ROW unter Einbeziehung des MLK in Zeven.

Warum ist das wichtig?

Der Landkreis will unser Krankenhaus in Zeven schließen, weil es sich nicht mehr rechne! Eine absurde Begründung, weil es doch um die Darseinsvorsorge von uns Bürgern geht. Es ist wichtig und sozial gerecht, allen Bürgern im Landkreis Rotenburg/Wümme einen sicheren und schnell erreichbaren Zugang zu einer medizinisch notwendigen Krankenhausversorgung bereit zu stellen. Das kann nur erreicht werden, wenn auch und gerade in der Mitte des LK-ROW ein Krankenhaus der Grund-und Regelversorgung erhalten bleibt. Eine Wegrationalisierung des MLK in Zeven gefährdet das Ziel einer Angleichung der Lebensverhältnisse der Bürger im LK-ROW und darüber hinaus in unzulässiger Weise.

Wie die Unterschriften übergeben werden

In den ersten zwei Tagen ist die Petition "Ja zum MLK-Zeven" schon von 800 Bürgern unter-zeichnet worden. Ein großartiger Erfolg! Am 7. 3. um 19:00 Uhr will uns Landrat Luttmann im Zevener Rathaus die kurzfristige Schließung des MLK schmackhaft machen. Wir werden diese bittere Pille nicht schlucken. Bis zum 7.3. wollen wir durch mind. 3000 Unterschriften deutlich machen, dass wir eine Schließung des MLK nicht hinnehmen werden. Bitte leiten Sie diese Petition an viele Freunde und Bekannte weiter.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Es ist wichtig Schwerverdienern und Steuerhintezienhern das gstohelne Geld zurueckzuzahlen und auf ein Minimal gehalt zu setzen !
  • es ist wichtig für uns ,dass wir ein Krankehaus schnell erreichen können,damit eine gute Erstversorgung gegeben ist
  • Weil es für unsere Region sehr wichtig ist das das Krankenhaus erhalten bleibt

Neuigkeiten

2018-02-27 07:18:25 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2018-02-26 19:41:25 +0100

500 Unterschriften erreicht

2018-02-26 13:01:43 +0100

100 Unterschriften erreicht

2018-02-26 10:57:04 +0100

50 Unterschriften erreicht

2018-02-25 22:06:21 +0100

25 Unterschriften erreicht

2018-02-25 17:06:50 +0100

10 Unterschriften erreicht