Skip to main content

An: Land Brandenburg und LEAG

Kampagne für sauberes und bezahlbares Trinkwasser für Frankfurt (Oder)

Kampagne für sauberes und bezahlbares Trinkwasser für Frankfurt (Oder)

Wir fordern die seit 10 Jahren geplante Ertüchtigung des Wasserwerkes Müllrose und die Kostenübernahme von rund 10 Mio Euro durch die Verursacher der hohen Sulfatbelastung, die unser Trinkwasser akut gefährdet. Seit Jahren gibt es halbherzige Versprechen, es passiert aber nichts. Der Sulfatgrenzwert ist bereits erreicht! Deshalb soll dem Frankfurter Trinkwasser, über eine Fernleitung vom Wasserwerk Müllrose nach Frankfurt (Oder), kurzfristig mehr sauberes Grundwasser beigemischt und damit der Sulfatgehalt deutlich reduziert werden.

Warum ist das wichtig?

Die Hälfte des Frankfurter Trinkwassers wird aus Spreewasser gewonnen. Damit wird das vorhandene Grundwasser angereichert. Eine steigende Sulfatkonzentration im Rohwasser (Spreewasser) hat jedoch eine steigende Sulfatkonzentration im Reinwasser (Trinkwasser) zur Folge. Die Ursache der Sulfatkonzentration ist die Sulfatbelastung der Spree, u.a. durch den ehemaligen Braunkohleabbau in der Lausitz und in der heutigen Zeit durch den stetigen Grundwasserwiederanstieg im Sanierungsbergbau. In der Spree werden am Wasserwerk Briesen inzwischen 280mg/l Sulfatkonzentration gemessen, es wurden aber auch schon Werte von bis zu 345mg/l erreicht. Der Grenzwert liegt bei 250mg/l.

Die FWA Frankfurter-Wasser- und Abwasser GmbH sieht eine akute Gefährdung der Trinkwasserqualität und dringenden Handlungsbedarf. Finanzierungszusagen der letzten Jahre wurden und werden nicht eingehalten und aktuell gibt es keine belastbaren Zusagen. Sofern also die Kosten nicht verursachergerecht umgelegt werden können, müsste ggf. die Sanierung des Wasserwerks Müllrose zu Lasten der Verbraucher erfolgen, mit erheblichen Kostensteigerungen für Bürgerinnen und Bürger.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Na sauberes unbelastetes Trinkwasser ist wichtig! Zu Lasten der Bürger von Frankfurt sollte die Sanierung nicht stattfinden. Damit sollten sich die Verursacher intensiv und unbürokratisch auseinandersetzen
  • Die Wasserqualität in Ff/O ist in den letzten Jahren so deutlich gesunken, dass ich mich gezwungen sehe, das Trinkwasser in Flaschen zu kaufen. Es ist ein Skandal, dass man nicht die Verursacher belangt.
  • Trinkwasser ist das Wichtigste.

Neuigkeiten

2020-07-30 12:08:55 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-07-22 22:12:25 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-07-19 12:12:25 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-07-16 10:56:32 +0200

10 Unterschriften erreicht

2020-07-15 17:18:17 +0200

Auf der Homepage unserer Frankfurter-Bürger-Initiative e.V. (FBI) gibt es noch mehr Informationen zu diesem Thema und zu unseren Aktivitäten!

2020-07-15 17:15:37 +0200

https://www.frankfurter-buerger-initiative.de/trinkwasser-kampagne