An: An die Geschäftsleitung der Maritim Hotelkette

Kein AfD Bundesparteitag im Maritim in Köln

Kein AfD Bundesparteitag im Maritim in Köln

Sagen Sie den Bundestagswahl-Parteitag der AfD am 22./23. April 2017 im Kölner Maritim ab und sorgen Sie dafür, dass zukünftig keine Veranstaltungen der AfD in der Maritim Hotelkette angenommen werden.

Warum ist das wichtig?

In Köln hat sich die gesamte Stadtgesellschaft, von den Antifa Gruppen über den DGB, die Kirchen, den Stadtrat, die Oberbürgermeisterin bis hin zum Festkomitee Kölner Karneval dagegen ausgesprochen der rechtsextremen AfD Raum für ihre menschenverachtende Propaganda in der Stadt zu geben und vielfältige Protestaktionen für den 22.4. angekündigt. Dieser Protest hat auch schon Wirkung gezeigt. Die Maritim Geschäftsleitung hat Björn Höcke wegen seiner antisemitischen Ausfälle Hausverbot erteilt und angekündigt, "gegenwärtig " keine AfD Veranstaltungen mehr anzunehmen. Wir hoffen mit dieser Petition den Druck auf die Maritim Geschäftsleitung so zu verstärken, dass sie den Vertrag mit der AfD kündigt und den Parteitag in Köln absagt.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Eine Hotelkette wie das Maritim darf solche Institutionen nicht unterstützen.
  • ... weil ich Jerome Boateng zum Nachbarn haben möchte, nicht aber Björn Höcke und Konsorten!
  • Rechtes Gedankengut und rechte Parolen wollen wir nicht mehr in unserem Lnad

Neuigkeiten

2017-04-19 13:09:54 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2017-03-06 21:30:39 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2017-02-28 20:26:00 +0100

100 Unterschriften erreicht

2017-02-28 15:32:16 +0100

50 Unterschriften erreicht

2017-02-28 14:41:40 +0100

25 Unterschriften erreicht

2017-02-28 13:13:11 +0100

10 Unterschriften erreicht