An: Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales in Mecklenburg Vorpommern

Bessere KiTa-Betreuung in MV - Eine Person für 15 Dreijährige ist zu wenig

Bessere KiTa-Betreuung in MV - Eine Person für 15 Dreijährige ist zu wenig

Sehr geehrte Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Frau Drese,

bitte verbessern Sie den Betreuungschlüssel in MV auf ein realistisches Niveau - Für Kinder von 3 bis 6 Jahren auf 1:8 und Kinder bis 3 Jahre auf 1:4.

Warum ist das wichtig?

Der Betreuungsschlüssel für Kita-Kinder ist in keinem Bundesland so schlecht wie in MV. Zwischen 3 und 6 Jahren betreut eine einzige Person 15 Kinder. Wie soll das gehen? Ein Beispiel: Die Kinder pullern draußen beim Spielen manchmal noch in Ihre Hosen, wer kann sich dann darum kümmern? Eine Person für 15 Kinder das ist einfach unrealistisch. Das man es schafft, heißt nicht, dass es funktioniert. Kindererziehung ist nicht nur Bewältigung, sondern auch Gestaltung. Die Verbesserung des Schlüssels hebt die Qualität der Betreuung, steigert die Gesundheit und Sicherheit der Kinder und sorgt für weniger Stress und Ausfälle für Fachpersonal und Eltern.

Übrigens: Alle anderen Bundesländer haben bessere Schlüssel, sogar Berlin mit 1:9 (NRW 1:10, Sachsen 1:12). Der bundesweite Durchschnitt liegt pro Vollzeitstelle bei 4,3 ganztags betreuten Krippen- oder 9,3 Kindergartenkindern.
Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt Schlüssel von 1:3 unter drei Jahren und 1:7,5 darüber. Von all diesen Zahlen jedoch ist MV meilenweit entfernt.

Auszug aus "Aktuelle statistische Daten zur Kindertagesbetreuung":
"Zwischen den Bundesländern geht die Schere beim Personalschlüssel im Kindergartenbereich auseinander. Im Jahr 2015 sind die Unterschiede etwas größer als 2012: Aktueller Spitzenreiter ist Baden-Württemberg (1 zu 7,3), wohingegen in Mecklenburg-Vorpommern fast doppelt so viele Kindergartenkinder pro Erzieherin betreut werden (1 zu 14,1). 2012 lag der größte Qualitätsunterschied zwischen Bremen (1 zu 8,1) und Mecklenburg-Vorpommern (1 zu 14,7)." Quelle: http://www.kindergartenpaedagogik.de/1650.html

Wir wissen, dass unsere Forderungen Geld kosten werden. Aber die Argumente dafür liegen auf unserer Seite. Das Land rettet Werften, die wieder pleite gehen, fördert Ferienresidenzen, die nach fünf Jahren insolvent sind. Das Land sollte unser Geld endlich in seine Kinder stecken. Da ist es wenigstens gut angelegt.

Für UnterstützInnen, die mehr wissen wollen:
Aktuelle repräsentative Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Kita-Qualität mit guten Grafiken : https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2016/juni/kita-qualitaet-steigt-aber-unterschiede-zwischen-den-laendern-bleiben-enorm/

Wie die Unterschriften übergeben werden

Persönlich


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil mein Kind 3 Jahre ist und eine Betreuungsperson auf 15 Dreijährige absolut unrealistisch ist.
  • Weil mein kleiner 3 Jahre ist und durch diesen falschen Personalschlüssel schon einmal klappt einem Unglück entgangen ist. Bitte passt die Betreuung auf ein gesundes Maß an.
  • Wenn in der KiTa unserer Tochter mal eine Erzieherin ausfällt, dann werden die Kinder der Gruppe einfach auf die anderen Gruppen aufgeteilt. Der Schlüssel von 1:15 erhöht sich dann oftmals auf 1:20 oder schlimmer. Eine vernünftige Betreuung ist so einfach nicht möglich.

Neuigkeiten

2016-12-09 01:36:12 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2016-11-10 10:52:07 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2016-11-10 10:07:21 +0100

Die neue, einfachere Webadresse für die Petition lautet: www.kitamv.de

Je mehr Menschen die Petition unterzeichnen, umso größer sind die Erfolgschancen, dass sich an den Betreuungsschlüsseln in MV endlich etwas ändert.

Helfen Sie mit! Unterzeichnen Sie die Petition.

Das Wichtigste ist: Senden Sie diese Mail bitte in jedem Fall an den Elternrat ihrer Kita weiter, sowie an alle Personen, von denen Sie denken, es könnte für sie relevant sein. Drucken Sie die Petition aus und hängen diese in Kitas, Jugendämtern, Rathäusern aus.

2016-11-08 15:40:25 +0100

Wir suchen ehrenamtliche KoordinatorInnen, an die wir Fyer aussenden können und die die Verteilung koordinieren in den Kreisen: Rostock Stadt, Rostock Land, Meckenburgische Seenplatte, Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen, Nordwestmecklenburg, Schwerin. Melden Sie sich!

2016-11-03 18:21:44 +0100

MV hat eine neue Sozialministerin. Sie heißt Stefanie Drese von der SPD und ist erst seit drei Tagen im Amt. Das ist der Zeitpunkt, wo alle Interessengruppen versuchen der Ministerin zu sagen, was wichtig ist in MV. Für uns heißt das, sie an das Problem mit den schlechten Betreuungsschlüsseln zu erinnern.

Schreibt Frau Drese, warum Ihr wichtig fändet, dass der Betreuungsschlüssel dringend verbessert werden muss. Schreibt von Problemen, die Ihr erlebt habt. Das müssen keine langen E-Mails sein, es ist dennoch ein effektiver Weg, die Größenordnung des Problems mal mit vereinten Kräften zu zeigen. Die Mail Adresse von Frau Drese lautet: stefanie.drese@spd.landtag-mv.de

Zur Webseite unserer neuen Sozialministerin: http://www.stefanie-drese.de/

2016-10-08 15:40:18 +0200

50 Unterschriften erreicht

2016-10-07 22:01:59 +0200

25 Unterschriften erreicht

2016-10-07 16:40:11 +0200

10 Unterschriften erreicht