An: die deutsche Bundesregierung und an Bundespräsident Steinmeier

Kriegsschulden-Tilgung an Griechenland!

Kriegsschulden-Tilgung an Griechenland!

Wir wollen, dass Deutschland Griechenland schnell und unbürokratisch alle Zwangskredit-Schulden bezahlt und es für erlittene Gräueltaten und Verwüstungen während des 2. Weltkriegs entschädigt.

Wir fordern die Bundesregierung auf, unverzüglich Verhandlungen über die Summe und die Modalitäten der Kriegsschulden-Tilgung aufzunehmen und mit der Einrichtung und Veröffentlichung eines Sonderkontos „Kriegsschulden-Tilgung an Griechenland“ den ersten Schritt dazu zu tun. Wir bitten den Bundespräsidenten, treuhänderisch dafür zu bürgen, dass das eingehende Geld zweckentsprechend in Griechenland ankommt – damit der überfälligen Bitte um Verzeihung (durch Bundespräsident Gauck im März 2014) nun auch Taten folgen.

Warum ist das wichtig?

Das eine hat nicht direkt mit dem andern zu tun: Griechenland braucht dringend Geld, das es behalten darf (ohne neue Zinsen und Auflagen...). Deutschland schuldet Griechenland Geld – die Rückzahlung eines Zwangskredits (mit Zinsen!) und Reparationen. (Hier ein Zeitungsartikel, der den Hintergrund zusammenfassend beschreibt: http://www.taz.de/!154907/) In der DLF-Sendung „Kontrovers“ am 16.03.2015 unter dem Thema „Wie vergangen ist die Vergangenheit“ (http://www.deutschlandfunk.de/wie-vergangen-ist-die-vergangenheit.1784.de.html?dram:article_id=314153&dram:audio_id=352874&dram:play=1) sprachen sich 90 % der Hörerbeiträge für deutsche Kreditrück- und Reparationszahlungen aus. Auch wenn diese völkerrechtlich nicht (oder jedenfalls nicht so schnell) einklagbar sein sollten, sehen zahlreiche Deutsche hier eine moralische Verpflichtung, der sich Deutschland 70 Jahre nach Kriegsende endlich stellen sollte. Die aus den Reihen von SPD und Grünen vorgeschlagene ergebnisoffene Diskussion der Entschädigungsfrage kann lange dauern bzw. im Sand verlaufen. Nach Lage der Dinge kann Griechenland aber nicht mehr lange warten…

Daher wollen wir, dass unsere Regierung mit der griechischen Regierung über die Kriegsfolgen ernsthaft verhandelt. Nur so kann Klarheit und Einvernehmen über die Höhe der geschuldeten Summe erzielt werden.

Falls unser Finanzminister diese Summe nicht so schnell aufbringen kann, sollte er die Bürgerinnen und Bürger bitten, ihm dafür Geld zu leihen oder zu spenden. Ein Sonderkonto (oder –Fonds) könnte über die Medien, soziale Netzwerke etc. bekannt gemacht werden; darauf könnte jeder (auch unser Staat!) nach seinen Möglichkeiten einen finanziellen Beitrag einzahlen. Eine Sonder-Staatsanleihe (derzeit wohl fast zinslos) könnte weitere Millionen einsammeln helfen. Denn wenn jemand in dieser Angelegenheit als Bittsteller auftreten muss, dann nicht Griechenland, sondern die deutsche Regierung!

Über die Verwendung des Geldes hat Griechenland zu entscheiden, auch über die Verteilung von Reparationen an noch lebende Opfer. Ausgeschlossen sollte nur sein, dass die Regierung das Geld für die Schuldentilgung oder für Zinsen verwenden muss. Denn: Griechenland braucht dringend Geld, das es behalten darf, um die sozialen Aufgaben erfüllen zu können.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Recht und Gerechtigkeit gegenüber jedem Menschen einlösen.
  • Als Kind erlebte ich , wie Wehrmachtsangehörige gegen Kriegsverbrechen in Leningrad protestierten, als auch die Nachricht vom Distomo-Massaker eintraf . Sodann beauftragte SS-Schobert(h) via Gestapo den Sohn von Heydrich mit der Erschießung der Beschwerdeführer . Die Kriegsschulden-Tilgung gegenüber Griechenland steht noch aus .
  • Ich freue mich, dass eine weitere Initiative entstanden ist, die daran erinnert, dass Deutschland seine offenen Schulden bei den Griechen aus moralischen und politischen Gründen endlich begleichen sollte. Es wäre für Griechenland, Deutschland und auch die EU förderlich, wenn sich Bundesregierung und Bundespräsident zu diesem neuen Aufruf positiv äußern und damit die Sprachlosigkeit überwinden, die wir mit unserem offenen Brief https://goo.gl/7aNxGD bisher erfahren mussten.

Neuigkeiten

2017-03-18 19:09:58 +0100

Einige Stunden vor dem offiziellen Amtsantritt des neuen Bundespräsidenten habe ich die Petition mit seinem Namen aktualisiert. Alle seit 4. 5. 2016 eingegangenen und weiter eingehenden Unterschriften werden ja sowieso an ihn (und an die Bundesregierung) übergeben werden. Ich freue mich über jede einzelne!

2016-09-05 08:26:31 +0200

In einer alten Zeitung (taz vom 17.11.15) las ich vor ein paar Tagen das politische Gedicht "Gejagt von den Ereignissen" von Klaus Pawlowski, das ich den Besucher(inne)n dieser Seite gern zeigen möchte. Darin heißt es: "War da nicht mal die Griechenpleite? Doch dann kam dieser Flüchtlingsstrom. Der spülte Griechenland zur Seite und wuchs in uns zum Angstsyndrom." Dann geht es um Fußball-Skandale und um den gerade aktuellen Terror in Paris. Und so lautet die letzte Strophe: "Und was kommt dann? Das mir die Bilder von gestern aus dem Hirn verbannt? Wird das noch schlimmer, böser, wilder? Ach, bitte wieder Griechenland!" Hier der Link zum Gedicht: http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5248484/

2016-08-15 21:49:35 +0200

https://griechenlandsoli.com/2016/08/15/griechischer-parlamentsbericht-fordert-ns-reparationen/

2016-08-11 08:30:51 +0200

Hier ein Hinweis auf eine Ausstellung in Berlin: https://griechenlandsoli.com/2016/07/09/ausstellung-zeit-des-schreckens-ueber-kriegsverbrechen-der-wehrmacht-auf-kreta/#more-7168 !

2016-06-22 09:40:02 +0200

Aus der Rundmail, die am 21.06. über WeAct verschickt wurde:
Wie versprochen habe ich am 4. Mai die Petition abgeschickt, mit genau 685 Unterschriften. Die Bundesregierung und der Bundespräsident haben also jeweils Post von uns bekommen. Wir haben inzwischen zwar keine inhaltliche Antwort bekommen. Aber wenigstens zwei kurze Briefe, mit Dank und weiteren allgemeinen Formulierungen. Auch nach dem 4. Mai sind Unterschriften eingegangen. Herzlichen Dank! Jede einzelne Person, die die Petition auf diese Weise unterstützt, hat das Recht, dass ihre Unterschrift weitergeleitet wird. Vielleicht müssen die Adressaten erst mehrmals Post von uns bekommen, damit sich eine Wirkung zeigt? Ich nehme mir daher vor, jeweils einen „Nachtrag“ an die beiden Adressaten zu schicken, wenn wieder eine volle Seite hinzugekommen ist. Wenn Ihnen dieses Vorgehen einleuchtet, dann teilen Sie die Petition doch bitte, sodass wir weitere Stimmen sammeln können.
Vielen Dank für alles, was Sie tun! Annette Rodenberg

2016-05-01 18:09:53 +0200

"Ein sozial neu begründetes Europa muss die historischen Wunden heilen. Deshalb bitten wir unsere Kirchenleitungen, die Forderung der jetzigen und früheren griechischen Regierung zu unterstützen, die historische Schuld und die Schulden aus der Zeit der NS-Besatzung Griechenlands endlich und rechtlich abschließend so zu klären, dass die Opfer zu ihrem Recht kommen." So steht es in der Antwort auf einen "Anderen Thessalonicherbrief" griechischer Theologinnen und Theologen, die beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart (Juni 2015) beraten und unterzeichnet wurde. Ob dieser Brief (veröffentlicht unter http://faktencheckhellas.org/ein-anderer-thessalonicherbrief-replik-von-teilnehmerinnen-des-evangelischen-kirchentags/) inzwischen Wirkung gezeigt hat?

2016-04-25 20:57:11 +0200

Danke, liebes WeAct-Team, dass jetzt die genaue Zahl der Unterschriften angezeigt wird! Und auch sonst scheint es Verbesserungen zu geben.

2016-04-22 09:31:51 +0200

Bald 75 Jahre her: https://griechenlandsoli.com/2016/03/07/ueberfall-wehrmacht-kreta-1941/ ... und ich sehe wieder den griechischen Rentner, der sich bei unserm Kreta-Urlaub vor 2 Jahren zu uns an den Tisch auf dem Dorfplatz setzte, sein bei Opel Rüsselsheim gelerntes Deutsch hervorholte, um uns seine Erfahrungen mit Deutschland zu erklären ... die mit dem Überfall begannen.

2016-04-13 09:07:39 +0200

https://griechenlandsoli.com/2016/04/11/die-opfer-und-nicht-die-taeter-sollen-in-bringschuld-sein/
- dort lesenswert: https://griechenlandsoli.files.wordpress.com/2016/04/zfg_04_2016_verdikt_richter.pdf

2016-04-07 08:30:26 +0200

Mit Nachdruck für „Kriegsschulden-Tilgung an Griechenland!“ ...unter dieser Überschrift wurde gestern wieder eine Rund-Mail an die Unterstützer/-innen verschickt. Im P.S. habe ich über meinen Briefwechsel mit dem Bundespräsidialamt berichtet ... Wer von den neuen Unterzeichner/-innen sich dafür interessiert, kann sich über den Kontakt-Button (Brief-Symbol links bei "Gestartet von") an mich wenden.

2016-01-25 15:23:45 +0100

Schon vom 6.10.2015 ... ein Artikel zu einer konkreten Entschädigungsforderung: http://www.taz.de/Griechenland-Reparationen/!5237404/ - für die sich auch http://www.zug-der-erinnerung.eu/ stark macht.

2016-01-13 14:47:33 +0100

Der gestern eingegangene Kommentar von Rainer T. zeigt, dass die Kontaktaufnahme zu der Initiative mit dem offenen Brief https://goo.gl/7aNxGD, den ich schon vor einiger Zeit unterzeichnet habe, gelungen ist. Darüber freue ich mich. Danke!

2016-01-11 10:47:56 +0100

Seit gestern Abend ist die 600erMarke überschritten. Was vielleicht dazu beigetragen hat: Letzte Woche wurde unter http://wp.me/p5jTvZ-16g auf diese Petition hingewiesen. Danke für alle Unterstützung!!!

2016-01-07 13:22:27 +0100

Im Laufe des Vormittags wurden 500 Unterschriften erreicht! Wow!
Wir sammeln weiter!

2016-01-07 09:19:56 +0100

Eben fand ich diesen Beitrag: http://griechenlandsoli.com/2016/01/06/verbrechen-wehrmacht-kreta/
Persönlicher Kontakt nach Kreta hatte mich dazu ermutigt, am Jahresbeginn die Petition wieder etwas mehr ins Bewusstsein zu rücken... u.a. durch eine Rund-Mail an die Unterstützer/innen und einen Brief an den Bundespräsidenten. Ich freue mich, dass die 500er-Grenze nun so rasch näher rückt! Danke!!!

2015-12-21 08:47:26 +0100

Die Inforadio-Sendung "Umgeschichtet" berichtete am 19.12. über eine Diskussion, die am 8.12. in den Räumlichkeiten der "Topographie des Terrors" in Berlin stattgefunden hatte - hier der Link: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/umgeschichtet/201512/228753.html

2015-09-28 08:28:36 +0200

Freue mich über eine frische Unterschrift - und den nächsten 7er-Schritt in der Zählung. Nachdem in der Öffentlichkeit eine andere Krise zzt im Mittelpunkt steht, ist es etwas still geworden um das Anliegen dieser Petition. Sollte mal wieder eine Rund-Mail verschicken ...

2015-07-20 20:56:09 +0200

Auch aus den Reihen von Bündnis 90/Die Grünen wird gefordert, "die Zwangsanleihe Nazideutschlands aus dem 2.Weltkrieg an Griechenland JETZT zurückzuzahlen" - hier der Link: http://robert-zion.de/?p=418

2015-07-11 10:02:15 +0200

Über 400 Unterschriften - danke allen, die dazu beigetragen haben! (Wird noch 399 angezeigt? Die Anzeige springt in 7er-Schritten weiter!) Bei der Gelegenheit möchte ich einmal darauf hinweisen, dass jede Mail-Adresse nur einmal gezählt wird. Es kommt gelegentlich vor, dass z.B. mehrere Familienmitglieder zum Unterzeichnen dieselbe Mail-Adresse verwenden. Dann tauchen sie zwar alle auf dieser Seite unter "Zuletzt unterzeichnet:" auf - aber in der Unterschriftenliste steht nur die erste Person, die mit der Adresse unterschrieben hat. Schade!

2015-06-21 08:26:01 +0200

Herzlichen Dank allen, die diese Seite auf Facebook oder Twitter teilen bzw. empfehlen! Die Anzahl der Empfehlungen hat wieder zugenommen - das freut mich sehr!

2015-05-28 22:02:12 +0200

Habe das Foto ausgewechselt, damit der Zusammenhang mit Griechenland auf den ersten Blick deutlich ist. Das alte Bild soll aber nicht verloren gehen. Mit seinem Motto "Wer leiht Frau Merkel und Herrn Schäuble eine Bettelschüssel?" hat es geholfen, immerhin gut 350 Unterschriften zu sammeln. Dass ich mit der Petition angefangen habe, hat mit dem Menschen zu tun, dessen Füße, dessen Rucksack und dessen Bettelschüssel auf diesem ersten Foto zu sehen waren - mit seiner Entschlossenheit zu handeln. Seine Unterstützung, mir die Verwendung des Fotos zu genehmigen, kam noch hinzu. Für diese Leihgabe bin ich weiterhin dankbar.

2015-05-02 11:10:51 +0200

Eben, vor 3 Minuten, die 350. Unterschrift! Herzlich Willkommen und DANKE!
- Weitere Ermutigung: http://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesident-im-sz-interview-gauck-regt-wiedergutmachung-fuer-kriegsverbrechen-in-griechenland-an-1.2461218 - Also, weitermachen!

2015-04-14 14:58:10 +0200

Irgendetwas ist passiert. Auf einmal unterschreiben viele ... und ein erster Kommentar ist auch eingegangen! Herzlichen Dank allen, die zur Verbreitung des Anliegens beigetragen haben - und noch beitragen werden! Annette R.

2015-04-14 11:20:52 +0200

100 Unterschriften erreicht

2015-04-14 10:10:59 +0200

50 Unterschriften erreicht

2015-04-10 17:34:13 +0200

Habe einen Zeitungsartikel gefunden, der den Hintergrund zusammenfassend beschreibt:
Niels Kadritzke "Über deutsche Halbwahrheiten" (zum Stichwort "Reparationszahlungen an Griechenland") in der taz vom 18. Februar 2015, S.3. Hier - und nun auch im Text der Petitionsbegründung - der Link: http://www.taz.de/!154907/

2015-04-06 21:54:44 +0200

Da ich nicht bei Facebook o.Ä. bin, bleibt mir die Verbreitung per Rund-Mail. War heute Abend nochmals fleißig ...

2015-04-06 10:44:23 +0200

Eben habe ich einer Bekannten in Griechenland über den bisherigen Erfolg dieser Petition berichtet und hinzugefügt:
"Ich fürchte, nur eine Minderheit in Deutschland teilt meine Meinung oder denkt so ähnlich. Aber auch eine Minderheit hat das Recht, ihre Meinung zu äußern. Und sie darf und tut das sogar im Fernsehen, ganz professionell ... Dieser Film lief am 31. 3. 15 im ZDF (2. deutsches Fernsehen): https://www.youtube.com/watch?v=_QimxVuicZU (hier mit griechischen Untertiteln). So etwas kann vielleicht doch manche zum Nachdenken bringen. Das hoffe ich jedenfalls."

2015-04-06 09:55:27 +0200

Habe wieder eine Rund-Mail verschickt (die dritte) - an weitere Freundinnen und Freunde, Verwandte, Bekannte und Unbekannte.

2015-04-03 19:59:24 +0200

Wie ich bei anderen Petitionen feststelle, können auch noch mehr Kategorien angegeben werden. Wie wär's mit "Frieden"? Heutigen Warlords sollte klar sein, dass Kriegsschulden getilgt werden müssen! Wenn wir eine friedliche Welt wollen, müssen wir bei uns anfangen.

2015-04-02 16:39:52 +0200

25 Unterschriften erreicht

2015-04-02 11:13:27 +0200

Jetzt ist die Petition auch bei der Kategorie "Internationale Gerechtigkeit" auffindbar! Und über das Stichwort "Griechenland".
Bei dem Foto fällt einem allerdings nicht sofort Griechenland ein. Ob ich es auswechseln sollte? Oder erklären, wie ich dazu gekommen bin? Es gibt da einen Zusammenhang ... in der Vorgeschichte der Petition. Und: Die Person, deren Füße man darauf sieht, hat mir das Fotografieren und die Verwendung des Bildausschnittes für mein Anliegen genehmigt. Für diese Leihgabe bin ich dankbar.
Dankbar bin ich auch allen, die bisher unterschrieben haben ... und allen, die noch unterschreiben werden!

2015-04-01 21:15:11 +0200

WeAct hat diese Petition dem Stichwort "Finanzen" zugeordnet: https://weact.campact.de/categories/finanzen!

2015-04-01 13:13:46 +0200

Während ich gestern die Rund-Mail verschickte, lief Folgendes zum selben Thema:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2351516/Die-Anstalt-vom-31.-Maerz-2015?bc=sts#/beitrag/video/2351516/Die-Anstalt-vom-31.-Maerz-2015
Lässt sich nachträglich anschauen ... Danke dem Freund, der mich darauf aufmerksam gemacht hat!

2015-04-01 11:23:45 +0200

10 Unterschriften erreicht

2015-03-31 22:21:15 +0200

Habe nun per Rund-Mail auf die Petition hingewiesen.