An: CDU-Parteimitglieder

Lobbyist Merz als CDU-Vorsitzenden verhindern

Lobbyist Merz als CDU-Vorsitzenden verhindern

Verhindern Sie die noch stärkere Verbindung von Finanzwirtschaft und Politik und damit den weiteren Vertrauensverlust der Bürger in die Politik - Stimmen Sie nicht für Friedrich Merz.

Warum ist das wichtig?

In der deutschen Bevölkerung machen sich in den letzten Jahren zunehmend Politikverdrossenheit und ein starkes Ohnmachtsgefühl angesichts der politischen Entscheidungsprozesse breit. Das Gefühl, dass man als Normalbürger keinen Einfluss auf politische Entscheidungen hat, während Interessensvertreter aus Wirtschaft und Finanz stets ein offenes Ohr finden, verstärkt diesen Trend.
Friedrich Merz sitzt und saß in verschiedenen Aufsichtsräten deutscher Unternehmen und ist der Chef des Aufsichtsrats beim Vermögensverwalters Blackrock Deutschland. (1) Aufsichtsratsmitglied ist er außerdem bei der Bank HSBC Trinkaus, die durch Cum-Ex-Geschäfte Gewinn aus nicht zulässigen Steuerrückerstattungen zog – fraglich, wie genau Merz es mit der „Aufsicht“ in dieser Position genommen hat. (2)
Mit seinen Verbindungen in die Finanzwirtschaft ist Friedrich Merz ein denkbar ungeeigneter Kandidat, um das Vertrauen in die Politik wieder zu stärken.

Die Rolle von Fondgesellschaften und Banken in der Finanzkrise 2007 ist bis heute spürbar: Die Politik gewährte den Banken als Verursachern selbst erheblichen Einfluss auf die Beendigung der Finanzkrise – die Kosten trugen die Steuerzahler. (3) Mit Merz als Lobbyist an der Spitze der CDU und damit womöglich einmal an der Spitze Deutschlands würde es zu einem ähnlichen Krisenmanagement kommen.

BlackRock selber scheint schon jetzt in den Entscheidungsprozess über den CDU-Vorsitz einzugreifen: Laut dem Meinungsforschungsinstitut Yougov spricht sich eine Mehrheit der Deutschen (21% der Befragten) für Merz als Merkel-Nachfolger aus. (4) Yougov ist an der britischen Börse notiert, BlackRock gehört zu seinen größten Aktionären. (5)

Die politische Macht in Deutschland sollte wieder mehr in den Händen seiner Menschen liegen – und nicht bei großen Unternehmen und Banken. Mit Friedrich Merz als CDU-Vorsitzendem ist das nicht zu erreichen.

(1) https://www.stern.de/politik/deutschland/friedrich-merz-und-seine-jobs--lobbyist--berater--aufsichtsrat-8428402.html
(2) https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-10/friedrich-merz-blackrock-aufsichtsrat-lobbyist-cum-ex
(3) https://www.focus.de/finanzen/boerse/finanzkrise/tid-33533/protokolle-enthuellen-wie-ackermann-merkel-in-der-hre-rettungs-nacht-ueber-den-tisch-zog_aid_1101455.html
(4) https://de.reuters.com/article/deutschland-parteien-cdu-idDEKCN1N427X
(5) https://de.wikipedia.org/wiki/YouGov

Wie die Unterschriften übergeben werden

Per E-mail


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Friedrich Merz ist schon mehrere Jahre von der Politebene verschwunden. Man fragt sich warum ??? Seither ist er als Rechtsanwalt und Aufsichtsratsmitglied für große Wirtschaftsunternehmen unterwegs.
  • Ein Verbot männliche Küken zu schreddern halte ich für dringend notwendig. Das ist so grausam. Daher die Bitte auch an alle Verbraucher diese Eier nicht mehr zu kaufen und die Herstellers zu unterstützen, bei denen die männlichen Küken überleben dürfen. Danke

Neuigkeiten

2018-12-06 09:38:11 +0100

100 Unterschriften erreicht

2018-11-22 23:51:12 +0100

50 Unterschriften erreicht

2018-11-14 06:21:39 +0100

25 Unterschriften erreicht

2018-11-12 22:04:20 +0100

10 Unterschriften erreicht