Skip to main content

An: Bezirkshauptmannschaft Graz/Umgebung DDr. Thierrichter, Bürgermeister der Stadt Graz Mag. Nagl, Landesrat Dr. Kurzmann

Naturschutz in Hart bei Graz

Naturschutz in Hart bei Graz

Sofortige Umsetzung des seit 2008 mit Gutachten belegten Naturschutzverfahrens in vollem Umfang. Keine "Anpassung" des Gutachtens auf Investorenwünsche um eine Straßentrasse zur Baugrundaufschließung zu ermöglichen.

Warum ist das wichtig?

Das Unterschutzstellungsverfahren der Grundstücke um das Schloss Reintal wird trotz positivem Naturschutzgutachten und über 1000 Unterschriften einer Bürgerliste seit 2008 verschleppt. Stadtbekannte Investoren lassen unter dem Schutz der Politik bereits Straßen und Bauland parzellieren. Das Gebiet liegt in der Landschaftsschutz/Vorrangzone L30, das laut "Lazar-Studie" die letzte Frischluftuftschneise nach Graz darstellt und in der als ausgewiesene Grünzone per Gesetz jede Baulandwidmung verboten ist.

Kategorie

Neuigkeiten

2015-02-04 23:59:34 +0100

Wir haben die 500 überschritten und das schon nach 12 Tagen. ein klares Zeichen wird hier gesetzt. Es geht hier vor Allem auch darum, dass nicht mit Tricks und Winkelzügen das Naturschutzgebiet "an die Bedürfnisse der Investoren angepaßt wird" , also z.B. das Areal für eine Bauland-Aufschließungsstraße plötzlich aus dem Naturschutzgutachten "verschwindet".

2015-02-04 18:42:26 +0100

500 Unterschriften erreicht

2015-01-26 02:08:19 +0100

100 Unterschriften erreicht

2015-01-25 16:04:23 +0100

50 Unterschriften erreicht

2015-01-24 23:07:48 +0100

Innerhalb der ersten 24 Stunden schon 25 Unterschriften, obwohl die Meisten noch nicht verständigt wurden. Das ist ein klares Zeichen, vielen Dank an Alle

2015-01-24 23:06:18 +0100

25 Unterschriften erreicht

2015-01-23 23:33:25 +0100

10 Unterschriften erreicht