Skip to main content

An: Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Niedersachsen-Schülerticket auch für FSJ und BFD!

Niedersachsen-Schülerticket auch für FSJ und BFD!

Sehr geehrter Herr Althusmann,
Sehr geehrte Vertreter*innen der NITAG,

mit dem Niedersachsen-Schülerticket sollen zukünftig Schüler*innen für 1€ pro Tag mit dem ÖPNV durch ganz Niedersachsen fahren können. Ermöglichen Sie auch FSJler*innen und anderen Freiwilligen die kostengünstige Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs!

Momentan müssen Freiwillige bis zu 140€ für ihre Monatskarten von ihrem Taschengeld ausgeben, was zur Folge haben kann, dass weniger junge Menschen sich in Freiwilligendiensten engagieren. FSJler*innen leisten einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft und sind besonders in ländlichen Regionen auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das Gleiche gilt andersherum auch für strukturschwache Regionen. Hessen macht es bereits seit 2017 erfolgreich vor. Nun liegt es an Ihnen: Machen Sie es wie Hessen und ermöglichen Sie die Nutzung des Niedersachsen-Schülertickets auch FSJler*innen!

Warum ist das wichtig?

Freiwilligendienste müssen gestärkt werden! Täglich leisten über 8500 junge Menschen in Niedersachsen, bundesweit sogar über 80.000, wichtige Arbeit in sozialen Einrichtungen. Vom Altenheim bis zum Jugendkulturzentrum, überall trifft man auf Jugendliche, die sich freiwillig engagieren. Allerdings wohnt nicht jede*r Freiwillige*r im Ort der Einsatzstelle oder hat ein Auto mit dem er*sie mobil ist. Gerade in ländlichen Regionen sind ÖPNV-Monatskarten sehr teuer und können mitunter ein Grund sein, weshalb sich junge Menschen gegen einen Freiwilligendienst entscheiden. Ohne junge, engagierte Menschen auf dem Land gibt es auch weniger Kulturangebote, speziell für Jugendliche. Weniger Kulturangebote bedeuten weniger Anreize für junge Menschen auf dem Land zu leben. Um dieses Szenario zu verhindern, sollen auch FSJler*innen Niedersachsen-Schülerticket benutzen dürfen!

In Hessen wurde dieses Ticket bereits eingeführt und es hat sich gezeigt, dass dies ein voller Erfolg war! Dort wurde das Ticket von knapp der Hälfte aller Schüler*Innen, FSJler*innen und Auszubildenden gekauft, was eine Steigerung von 60% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Nun gibt es sogar Überlegungen, ob man das Ticket auch für Senior*innen einführen, und damit die dringend benötigte Verkehrswende vorantreiben soll.

Zu guter Letzt ist das Niedersachsen-Schülerticket auch eine gewisse Form von Anerkennung für den Dienst, den sie für unsere Gesellschaft leisten, und ein weiterer Anreiz für junge Menschen ein FSJ zu machen.

Stellen Sie die Weichen Herr Althusmann, und lassen sie auch FSJler*innen mit dem Niedersachsen-Schülerticket fahren!


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Den Schülern gibt dieses Ticket mehr Bewegungs-und Entscheidungsfreiheit,unabhängig vom Einkommen der Eltern.
  • Es muss Selbstverständlich sein Menschen die sich v.B. im FsJ einsetzen von unnötigen Kosten zu befreien
  • Ich bin dafür, weil man die jungen Menschen für FSJ und BFD nicht zu wenig motivieren kann. FSJ und BFD können gute Hilfe zur Orientierung und Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen bieten.

Neuigkeiten

2019-08-26 19:26:02 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2019-05-02 16:56:14 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2019-05-02 12:59:23 +0200

500 Unterschriften erreicht

2019-04-20 00:34:13 +0200

100 Unterschriften erreicht

2019-04-17 16:38:47 +0200

50 Unterschriften erreicht

2019-04-17 14:33:21 +0200

25 Unterschriften erreicht

2019-04-17 14:17:16 +0200

10 Unterschriften erreicht