Skip to main content

An: Stadt Mössingen

Rettet den Pfingstwasen!

Rettet den Pfingstwasen!

Verzicht auf geplantes Bauland "Pfingstwasen Nord"

Warum ist das wichtig?

die Stadt Mössingen beabsichtigt in unmittelbarer Nähe zum FFH-Gebiet „Albvorland bei Mössingen“ und dem Vogelschutzgebiet „Mittlere Schwäbische Alb“ ein Baugebiet mit einer Fläche von 2,16 ha für die Bebauung mit 30 Einfamilien-, Doppel- und Mehrfamilienhäusern zu erschließen. (Öffentliche Bekanntmachung im AMTSBLATT vom 30. April 2020)

Dies hätte zur Folge, dass das Gebiet von schätzungsweise 150 bis 200 Menschen bewohnt würde was ein zusätzliches Verkehrsaufkommen zur Folge hätte. Dies stellt einen schwerwiegenden Störfaktor für die in diesem Gebiet bestehende Fledermauspopulation dar sowie eine Bedrohung der im Schuppengebiet nistenden Falkenpaare.

Die Versiegelung der jetzigen Wiesenflächen bedeutet darüber hinaus, dass bei Starkregen
das Wasser in diesem stark gegen einen Bachlauf abfallende Gebiet ungehindert abfließen kann und das jetzige bebaute Gebiet im Bereich Fliederweg, Rosenstraße, Tulpenweg und Nelkenstraße durch Hochwasser und Rückstauwasser bedroht wäre.

Neuigkeiten

2020-07-02 22:16:38 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-07-02 08:06:38 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-16 14:32:54 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-10 11:26:21 +0200

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V. (LNV) hat die Stadt ersucht,aus ökologischen Gründen auf die Bebauung zu verzichten.
http://www.liederkranz-belsen.de/Belsen/index.php?cat=Belsen%20Kreis%20T%C3%BCbingen&page=LNV

2020-06-02 19:22:09 +0200

10 Unterschriften erreicht