An: Denkmalschutzbehörden Braunschweig und Niedersachsen

Rettung denkmalgeschützter Häuser der Burgpassage Braunschweig

Rettung denkmalgeschützter Häuser der Burgpassage Braunschweig

Wir fordern den Erhalt von denkmalgeschützten Häusern. - 1984 wurde in der Braunschweiger Fußgängerzone die Burgpassage nach Art der historischen Handelshöfe der alten Messestadt eingerichtet. In den Eingangsbereichen der Passage, die die Straßen Hutfiltern und Schuhstraße verbindet, stehen denkmalgeschützte Häuser aus dem 18. und 19. JH. Diese denkmalgeschützten historischen Häuser sollen jetzt ganz oder teilweise zerstört werden, sollten aber unbedingt in ihrem jetzigen Zustand erhalten bleiben!

Warum ist das wichtig?

Die Innenstadt von Braunschweig wurde im zweiten Weltkrieg größtenteils durch Bomben zerstört. Der Block, durch den die jetzige Burgpassage führt, blieb weitgehend unversehrt. Nun sollen auch hier geschichtsträchtige Bauten ohne Not zerstört werden. Auf Schuhstraße 6 stehen die einzigen noch existierenden Fassaden der Schuhstraße aus dem 18. Jahrhundert, die nun auch noch abgerissen werden sollen. Vom Haus Hutfiltern 8, ein Haus mit "aufwendiger Ziegel-/Werksteinfassade und Schweifwerkgiebeln in den Obergeschossen" (Zitat und Fotos aus: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Baudenkmale in Niedersachsen, Bd. 1.1 (1993); S. 102-103, S. 190) soll über dem Eingangsbereich das 1. Obergeschoss weggerissen werden. Dies würde den Gesamteindruck der Fassade noch erheblich entstellen.

Auch die verglaste Überdachung der Passage, eine herausragende Ikone der Einkaufsarchitektur der Nachkriegszeit in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Braunschweig, verdient es erhalten zu werden.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Ich habe unterzeichnet, weil ich schon auf so eine Petition gewartet habe und mich gewundert habe, dass da nichts in BS passiert. Abgesehen von der Zerstörung denkmalgeschützter Bausubstanz werde ich auch die verglaste Überdachung vermissen, die einem oft Schutz bei plötzlichem Regenguss bieten konnte und den man dort bei Kaffee oder Geschäftsbesuchen abwarten konnte.
  • Weil der Erhalt denkmalgeschützer Gebäude unserer Stadt wichtiger ist als die Durchsetztung eines auf Provit ausgelegten Anlegers.
  • denkmalgeschütze Gebäude erhalten werden sollten und nicht Profitgier zum Opfer fallen dürfen

Neuigkeiten

2019-01-17 08:59:50 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2019-01-16 14:11:14 +0100

500 Unterschriften erreicht

2019-01-11 21:22:23 +0100

100 Unterschriften erreicht

2019-01-11 20:02:23 +0100

50 Unterschriften erreicht

2019-01-11 17:51:39 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-01-11 15:55:07 +0100

10 Unterschriften erreicht