Skip to main content

An: An den Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link

SCHLAU Duisburg retten

SCHLAU Duisburg retten

SCHLAU steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung in NRW und ist die Vernetzung von lokalen Aufklärungsgruppen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Die SCHLAU Duisburg Gruppe besucht Schulen, Jugendzentren und andere Bildungseinrichtungen in Duisburg und Umgebung.
Im Zentrum von SCHLAU steht die Begegnung zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*.

Doch leider wurde das Lokale Aufklärungsprojekt „SCHLAU Duisburg“ nicht ausreichend gefördert, weshalb dieses kurz vor dem Aus steht. Gerade in der aktuellen Zeit wo Diskriminierung stetig zunimmt ist ein Projekt wie dieses enorm wichtig für unsere Gesellschaft.

Wir fordern die Stadt Duisburg auf, dass Lokale Aufklärungsprojekt ausreichend zu fördern und die fehlende Summe für dieses Jahr (9.000 €) zur Verfügung zu stellen.

Warum ist das wichtig?

Die dahinterstehende Idee von SCHLAU Duisburg ist es, dass Vorurteile und Klischees durch die direkte Begegnung wirkungsvoll hinterfragen und abgebaut werden können. Wir möchten die Jugendlichen mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans* ins Gespräch bringen:
„Damit nicht mehr über uns geredet wird, sondern mit uns!“
Denn noch immer zeigen Studien in trauriger Regelmäßigkeit, dass Homo- und Transphobie feste Bestandteile in Klassenräumen, Freizeiteinrichtungen und auf Schulhöfen sind. Manchmal entsteht so ein Klima gegenseitiger Feindseligkeit, unter dem nicht nur homo- und bisexuelle sowie transgeschlechtliche Jugendliche leiden, sondern das alle betrifft. SCHLAU-Workshops thematisieren diese Diskriminierungsmechanismen, geben authentische Einblicke in gleichgeschlechtliche Lebensweisen und vermitteln Akzeptanz gegenüber der Vielfalt menschlicher Lebensentwürfe.
SCHLAU Duisburg leistet damit ein grundlegenden Beitrag zu nachhaltiger Antidiskriminierung, effektiver Gewaltprävention und demokratischer Menschenrechtsbildung. Denn unsere Vision ist eine Gesellschaft ohne Ausgrenzung, Homophobie und Transphobie.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Unverständlich, dass Duisburg das nicht mehr unterstützt. Hoffe die Petition hat Erfolg.
  • Als Duisburger finde ich es peinlich, dass sich unsere Stadt nicht in der Lage sieht dieses wichtige Projekt ausreichend zu unterstützen!
  • Es ist wichtig, dass gerade Jugendlichen, die unsicher sind, eine Anlaufstelle zum Gespräch gegeben wird! Wohin mit all den Fragen, Gefühlen , der eigenen Suche nach Antworten? Wer gibt wertfrei Ratschläge, Bestärkung und Zuspruch? Aufklärung ist notwendig und wichtig! Der junge Mensch braucht erfahrene Unterstützung !

Neuigkeiten

2020-06-19 11:25:15 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-06-19 10:55:43 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-11 00:57:29 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-10 10:46:19 +0200

10 Unterschriften erreicht