Skip to main content

An: Kreistag Schleswig-Flensburg

Schleswig-Flensburg soll sicherer Hafen werden!

Schleswig-Flensburg soll sicherer Hafen werden!

Sehr geehrte Mitglieder des Kreistages Schleswig-Flensburg,

das Sterben im Mittelmeer muss endlich aufhören! Dafür ist es unbedingt notwendig, dass die Kriminalisierung der Seenotrettung aufhört. Erklären Sie, zusammen mit dem Kreistag, den Kreis Schleswig-Flensburg zum sicheren Hafen und setzen Sie damit ein Zeichen gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung und auch gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft. Stärken Sie den NGOs im Mittelmeer den Rücken, indem sich der Kreis bereit erklärt, Menschen von den Schiffen aufzunehmen und das auch über die Grenzen des gesetzlichen Minimums hinaus!

Warum ist das wichtig?

2018 sind mehr als 2200 Menschen auf ihrer Flucht übers Mittelmeer ertrunken, darunter etliche Kinder. NGO-Organisationen wird es zusehens erschwert Menschen aus Lebensgefahr zu retten.
Daher sind zurzeit kaum Rettungsschiffe mehr auf dem Mittelmeer unterwegs. Darüber hinaus müssen die Retter*innen und flüchtenden Menschen Angst haben, dass die EU-Staaten ihnen den Einlass in einen sicheren Hafen verwehren. Stattdessen wird damit gedroht, die in Not leidenen Menschen zurück nach Libyen zu bringen - ein Land, in dem Menschenrechte missachtet werden, Menschen willkürlich inhaftiert, gefoltert, misshandelt und versklavt (!) werden.
Wir als Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Flensburg machen deutlich, dass dies nicht in unserem Namen geschieht!

Neuigkeiten

2019-03-20 08:46:25 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-03-12 16:05:17 +0100

10 Unterschriften erreicht