An: den Bundesminister des Inneren Dr. Thomas de Maizière; das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF mit den Außenstellen Karlsruhe und Freiburg

Diktatur in Gambia - schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab!

Diktatur in Gambia - schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab!

Wir ersuchen Sie dringend, die Abschiebungen von Flüchtlingen aus Gambia zu stoppen.

Erlassen Sie für diese Asylsuchenden angesichts der Menschenrechtslage in deren Heimat ein Abschiebungsverbot nach § 60 Abs. 5 des Aufenthaltsgesetzes.

Entziehen sie diesen Menschen nicht die Lebensgrundlage durch eine Abschiebung nach Italien, sondern übernehmen Sie nach Art. 17 Abs. 1 Dublin-III-VO die Zuständigkeit für sie.

Warum ist das wichtig?

Gambia ist das kleinste Land Afrikas und findet entsprechend wenig Beachtung in unserer Öffentlichkeit. Doch die Herrschaft des Despoten Yahia Jammeh hat das kleine Land in den letzten Jahren und Monaten in eine der repressivsten Diktaturen des Kontinents geführt. Das Land hat mittlerweile alles zu bieten, was der UNO-Menschenrechtsrat und Amnesty International anprangern: Folter, Hinrichtungen ohne Urteile, Todesfälle in Haft, willkürliche Verhaftungen, Verschwundene ...

Flüchtlinge in ein solches Land abzuschieben verbietet die Europäische Menschenrechtskonvention!

Abschiebungen nach dem Dublin-III-Verfahren ins ohnehin stark geforderte Italien sind - wie etliche Verwaltungsgerichte bis hin zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte festgestellt haben - mit der Menschenwürde ebenfalls nicht vereinbar. Sie entziehen diesen Menschen die Lebensgrundlage und schaffen Existenzen in der Illegalität.

Die ausführliche Begründung: http://helferkreis-breisach.de/wp-content/uploads/2016/07/Offener-Brief-Gambia.pdf (Offener Brief am BMI und BAMF).


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Als "Ehrenamtliche Helferin" habe ich viel Kontakt zu Gambiern. Was sich in Gambia abspielt möchte ich keinesfalls erleben müssen. Bitte helft diesen jungen Leuten und schickt sie nicht zurück.
  • Derzeit ist die Lage trotz des neuen Präsidenten extrem gefährlich, die Einwohner flüchten zu tausenden in das benachbarte Senegal. Allein in den ersten 20 Tagen 2017 sind ca. 45.000 Gambia nach Senegal geflüchtet. Ein solches Land ist nicht sicher!
  • Als Ehrenamtlicher ist es für mich eine WiN/WiN-Situation. Ich habe Ahmad aus Gambia in unserer Zeltunterkunft kennen und schätzen gelernt. Wir wären uns nie im Leben begegnet, wenn er sich nicht auf den Weg in eine neue Zukunft gemacht hätte. Zusätzlich habe ich in der Wohngemeinde viele Menschen kennengelernt, die sich ebenfalls als Ehrenamtliche für die Flüchtlinge einsetzen.

Neuigkeiten

2016-11-30 18:31:24 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2016-11-24 17:16:16 +0100

Der Flüchtlingsrat NRW unterstützt die Petition "Diktatur in Gambia - schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab!"

2016-11-24 17:06:04 +0100

Aufruf zu Gambia-Aktionswoche:
Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und die Initiatoren der Petition „Diktatur in Gambia –schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab!“ rufen zu einer landesweiten Gambia-Aktionswoche vom 3. Dezember bis 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, auf.
https://abschiebestoppgambia.wordpress.com

2016-07-28 16:50:26 +0200

Der Offene Brief der Ehrenamtlichen aus dem Helferkreis Breisach wurde jetzt an den Bundesminister des Inneren Dr. Thomas de Maizière und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF mit den Außenstellen Karlsruhe und Freiburg versandt, zusammen mit den ersten 2.500 Unterschriften. Wir fordern eine Stellungnahme!

Die Unterschriftensammlung wird fortgesetzt, bis wir eine klare Aussage bekommen!

2016-07-18 10:25:08 +0200

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unterstützt offiziell die Petition "Diktatur in Gambia - schiebt Flüchtlinge aus diesem Land nicht ab"
http://fluechtlingsrat-bw.de/fluechtlingsarbeit-ansicht/diktatur-in-gambia-schiebt-fluechtlinge-aus-diesem-land-nicht-ab.html

2016-07-14 20:09:17 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2016-07-13 21:22:31 +0200

500 Unterschriften erreicht

2016-07-13 13:49:33 +0200

100 Unterschriften erreicht

2016-07-12 22:06:38 +0200

50 Unterschriften erreicht

2016-07-11 23:53:27 +0200

10 Unterschriften erreicht