Skip to main content

An: Bürgermeister Steffen Bühler und an alle anderen Mitglieder des Gemeinderates.

Seebrücke - Besigheim zum sicheren Hafen machen!

Seebrücke - Besigheim zum sicheren Hafen machen!

Auch wir in Besigheim wollen und können nicht länger schweigen.
Wir sagen laut und deutlich JA zur Seenotrettung und zu sicheren Fluchtrouten und NEIN zur Kriminalisierung der Seenotretter*innen und der Verweigerung von Hilfe.
Wir, die Bürger und Bürgerinnen von Besigheim, fordern, dass sich die Stadt Besigheim solidarisch mit den Zielen der Seebrücke erklärt. Dies bedeutet:

1. Besigheim unterstützt wie zahlreiche andere Städte die Initiative „Seebrücke – Schafft sichere Häfen!“ und erklären sich zum „sicheren Hafen“.
2. Besigheim erklärt sich dazu bereit, Menschen aufzunehmen, die auf ihrer Flucht aus Seenot gerettet worden sind und in den Lagern auf den griechischen Inseln festsitzen, und teilt dies den zuständigen Behörden — insbesondere dem Bundesministerium für Inneres und Sport, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und dem Bundesland Baden-Württemberg — mit.
3. Um transparent zu arbeiten, sollen alle unternommenen Handlungen, mit denen die Kommune zu einem sicheren Hafen wird, veröffentlicht werden.

Warum ist das wichtig?

Wir erleben eine beispiellose menschenrechtliche, gesundheitliche und politische Katastrophe. Angesichts der weltweiten Corona-Pandemie müssen wir mehr denn je solidarisch handeln und jene unterstützen, die von dieser Katastrophe besonders schwer betroffen sind.
Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft! Statt die Grenzen dicht zu machen, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte, und sichere Häfen. Lasst nicht zu, dass die Werte der Menschlichkeit abgeschafft werden, sondern setzt Euch mit uns dafür ein, dass niemand mehr auf der Flucht im Meer, auf Lesbos oder in der Wüste sterben muss.
Wenn die Regierungen in Europa versagen, dann liegt es an den Städten zu handeln! Barcelona, Palermo, Bonn, Düsseldorf und Köln sind schon mit gutem Beispiel vorangegangen. Sie haben ihre Städte zu sicheren Häfen erklärt.
Dem sollte sich die Stadt Besigheim anschließen.

#SafeThem #LeaveNoOneBehind #SeebrückeBesigheim


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Charakter ist das was von uns übrig bleibt, wenn es schwierig wird. Gerade in Zeiten der Selbstreflektion mit und über Corona, dürfen wir die nicht aus dem Auge verlieren, denen es wesentlich schlechter geht als uns.
  • Weil uns geht es immer noch sehr gut und müssen nicht Not öeiden wie manch andere Menschen .Ich bin der Meinung wenn wir alle was von uns geben dann hätten wir nicht so viel Leid auf dieser Welt aber wir drüfen nicht nur an die Menschen denken sondern wir müssen auch an die Natur und die Tiere denken .
  • Ich habe unterzeichnet, da ich finde, dass wir als Stadt Besigheim ein klares Nein gegen Rechts setzten sollten.

Neuigkeiten

2020-04-15 19:34:09 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-04-11 16:41:54 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-04-11 10:46:36 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-04-11 07:00:27 +0200

10 Unterschriften erreicht