An: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Selbst erzeugter und verbrauchter Strom muss frei von Abgaben sein

Selbst erzeugter und verbrauchter Strom muss frei von Abgaben sein

Sehr geehrter Herr Minister Gabriel,
bitte sorgen Sie dafür, dass Bürger, die ihren Strom selbst erzeuen und auch verbrauchen keine Abgaben an Stromversorger, Staat usw. dafür bezahlen müssen. Eine Abgabe für selbst erzeugtes Gemüse aus dem Hausgarten würde sich auch niemand einfallen lassen..
Auch unnötige technische und bürokratische Vorschriften müssen entfallen. Diese verhindern Eigeninitiativen und schützen nur die Monopole.

Warum ist das wichtig?

Durch unübersehbare Vorschriften, Steuern und Abgaben wird die Aktivität vieler Bürger verhindert, in ihren Wohngebäuden eigene Stromerzeuger einzubauen. Z.B. BHKW (Stromerzeugende Heizung) oder PV-Anlagen Sonnenkollektoren).

Bei einer Kapazität von ca. 1,6 Mio. BHKW's in Deutschland (Hochrechnung aus einer Analyse für Freiburg) würde CO² von mindestens 2 Kohlekraftwerken eingespart. Der Einbau dieser BHKW's erzeugen ein Investitionsvolumen von ca. 16 Milliarden Euro. Es entstehen dann ca. 16.000 Dauerarbeitsplätze. Kein unnötiger Netzausbau würde den Strompreis belasten. Viele weitere volkswirtschaftliche Vorteile werden durch die unfairen Abgaben den Interessen der bestehenden Strukturen geopfert.

Ich bin seit vielen Jahren, alleine und in einer Energiegenossenschaft, aktiv, um dezentrale Stromerzeugung und Verbrauch zu unterstützen. Die momentane Situation entzieht jedoch allen aktiven Bürgern die Chance ein Projekt zu kalkulieren und umzusetzen. Man überblickt den Wald an Bedingungen nicht und braucht Juristen und andere Tricks um die Vorschriften zu umgehen. Die Bedingungen beim Gemüseanbau, allein oder in einer Gruppe, müssen auch bei Strom als Messlatte gelten.

Wie die Unterschriften übergeben werden

Wenn ein Termin mit Minister Gabriel vereinbart werden kann, werden die Unterschriften persönlich übergeben (bei mindestens 10.000 Stück). Ansonsten werden sie per E-Mail zugestellt.

Kategorien


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • wer beiträgt zur Umweltschutz sollte dafür nicht auch noch bestraft werden.
  • reiner Eigenbedarf / Verbrauch darf nicht versteuert werden,
  • die Argumente mich überzeugen. Wer etwas für die Umwelt und gegen die Klimaerwärmung tut, soll nicht noch zusätzlich Solidarbeiträge zahlen. Das wäre unfair.

Neuigkeiten

2015-04-09 15:36:08 +0200

500 Unterschriften erreicht

2015-03-05 13:01:26 +0100

100 Unterschriften erreicht

2015-01-25 17:28:21 +0100

50 Unterschriften erreicht

2015-01-16 18:24:07 +0100

25 Unterschriften erreicht