Skip to main content

An: Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Länder

Sofort die völlige Isolation von Menschen in Altenheimen aufheben!

Diese Kampagne wurde beendet.

Sofort die völlige Isolation von Menschen in Altenheimen aufheben!

- Sofortige Aufhebung des völligen Kontaktverbotes für Menschen in Altenheimen
- Sofortige Aufhebung des Ausgangsverbotes für Altenheim-BewohnerInnen
- Sofortige Aufhebung des vollständigen Besuchsverbotes in Altenheimen
- Umgehende Bereitstellung einer Anweisung für Altenheime, die den Ausgang und den Kontakt der BewohnerInnen mit der Außenwelt sicherstellt.

Warum ist das wichtig?

Menschen in Altenheimen werden mit jedem Tag trauriger. Heime sind jetzt seit Wochen vollständig gesperrt - in völlig unglaublicher Weise. Nicht nur die Besuchsmöglichkeiten sind auf einige wenige Ausnahmen beschränkt, auch die BewohnerInnen dürfen das Grundstück nicht mehr verlassen!
Ich empfinde dieses Verbot als einen tiefen und unakzeptablen Eingriff in die Grundrechte der alten Menschen. Nur weil ein Mensch alt ist und in einem Seniorenheim lebt, kann man ihm doch nicht das verwehren, was allen anderen in unserem Land erlaubt ist: allein in die Natur zu gehen, draußen Sport zu machen und sich draußen mit einzelnen Familienmitgliedern unter Wahrung von 2m Abstand zu treffen.
Am schlimmsten ist die Lage jedoch für diejenigen, die dement sind und die Situation überhaupt nicht mehr verstehen können. Die Pflegenden können die Besuche von Angehörigen nicht ersetzen, dazu fehlt nicht der Wille, sondern die Zeit. Es fehlt den dementen Menschen die persönliche Ansprache durch vertraute und geliebte Personen. Es fehlt die Umarmung. Es wächst ihre Angst, Einsamkeit und die Traurigkeit. Diese Menschen sterben nicht am Virus, aber sie sterben, weil ihnen ihr letzter Lebensmut abhanden kommt. Das mit anzusehen, zerreißt das Herz.
Es klingt so gut: „Der Schutz des Lebens geht vor“ – aber es wird dabei nur auf das Virus geschaut. Das Leben vieler alter Menschen ist jedoch nicht nur durch Covid-19 bedroht. Trauer, Angst und Vereinsamung sind für demente Menschen schwer auszuhalten; hier ist Trost und Zuwendung nötig und die gibt es eben nicht auf Distanz.

Informationen zu diesem Anliegen:
"Die Hand halten oder nicht", Die Zeit, 2. April 2020
"Wie schützen wir die Schwachen", Titelthema, Die Zeit, 2. April 2020

Wie die Unterschriften übergeben werden

Die Unterschriften werde ich per Email versenden. Eine direkte Übergabe ist derzeit nicht umsetzbar.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Unsere Großeltern haben einen lebenswerten Lebensabend verdient. Ein isoliertes Dahinvegetieren ist schlimmer als der Tod. Auch und gerade alte Menschen brauchen ihre Lieben, brauchen menschliche Nähe. Das haben sie verdient, nicht Isolationshaft bis zum Ende.
  • Ich möchte, dass die prekäre Situation in Altenheimen für die alten Menschen - und auch ihre Betreuer! - mehr in den Focus der Aufmerksamkeit gerückt wird !! Und gerade in der momentanen - gerade auch für sie - sehr bedrohlichen Situation wünsche ich mir mehr Engagement und Kreativität (besonders auch von übergeordneten Stellen!) um neben der körperlichen auch insbesondere ihre emotionale und seelische Verfassung nicht zu gefährden sondern im Gegenteil ausdrücklich zu stärken !!
  • Die völlige Isolation verletzt elementare Grundrechte

Neuigkeiten

2020-07-13 18:02:31 +0200

Eine weitere Antwort auf unsere Petition kam heute aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier wird nur das Virus als Gesundheitsrisiko gewertet und nicht die Vereinsamung! Wie kann das nur sein?

Die Antwort geht (trotzdem) gleich auf die Email....

2020-06-27 15:45:48 +0200

Die Nachricht aus Hessen ist auf dem Weg zu Euch!
Leider sind die geschilderten "Öffnungsmaßnahmen" für demente Menschen völlig unpraktikabel. Es ist mir unerklärlich warum das in Hessen niemandem auffällt.

2020-06-25 14:06:48 +0200

Unsere Forderung nach Testung der Pflegenden hat im Saarland Aufmerksamkeit geweckt. Die Antwort des Ministerpräsienten geht gleich auf die "Mail".

2020-06-18 09:24:04 +0200

Die Antwort aus Brandenburg liegt nun vor. Es ist eines der wenigen Bundesländer, die eine Routinetestung von Pflegenden verfügt hat! Das sollte es zum Schutz der alten Menschen in Pflegeheimen in allen Bundesländern geben!

2020-06-15 17:39:02 +0200

Der aktuelle Aufruf der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) ist zu finden unter:
https://www.bagso.de/publikationen/stellungnahme/prototyp-1/

2020-06-09 18:49:31 +0200

Die Antwort von Ministerpräsident Laschet auf mein erstes Schreiben vom April ist eingetroffen und geht heute auf die Email

2020-06-06 18:04:18 +0200

Die Antwort aus Mecklenburg-Vorpommern ist eingetroffen und geht heute per Email an alle, die gern weiterhin informiert werden möchten.

Da bis heute die Testpflicht für alle Pflegenden nur gefordert aber nicht umgesetzt wird, läuft diese Petition weiter. Die sogenannten Lockerungen für Besucher zeigen zum Teil traurige Wirkungen (s.u.) und dem Lippenbekenntnis "Der Schutz der Hochrisikogruppen ist uns wichtig" fehlt bis heute die nötige Substanz.

2020-06-02 12:38:09 +0200

Nach der Lockerung in Schleswig-Holstein:..... ich sitze draußen vor dem Fenster, meine seh- und hörbehinderte, dementiell erkrankte Schwiegermutter sitzt im Zimmer. Ich winke und rufe. Sie versucht zu erkennen, wer da ist. Hören kann sie mich nicht. Wir legen unsere Hände an die Scheibe.....

2020-05-30 08:56:11 +0200

Ein Erfahrungsbericht:..."Ich stehe draußen und er ist im Haus. Dadurch, dass er im Bett liegt, haben wir ca 5 Meter Abstand voneinander und noch eine Plexiglas Platte dazwischen im Fenster. Ich habe versucht sehr laut zu sprechen, man kann es auch schreien nennen, aber er hat mich nicht verstanden und erkennen konnte er mich auch nicht auf die Entfernung. Meine Stimme hörte sich auch anderes an, da ich Maske tragen musste. Es war für mich ein äußerst unerfreuliches Treffen ich konnte Ihn einmal wiedersehen aber alles andere war schwierig . "...

2020-05-28 20:51:54 +0200

Die ersten 100 Unterschriften sind an unsere Kanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten verschickt. Ich werde über die Antworten informieren. Die Petition läuft weiter, da die alten Menschen keine Lobby haben.

2020-05-16 11:45:08 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-05-12 14:03:26 +0200

Die ausführliche Antwort aus Thüringen geht in die Email.
Thüringen und Brandenburg testen nun Pflegepersonal!!

2020-05-08 18:51:48 +0200

Zu unserem Anliegen eine sehr interessante Diskussion von Jürgen Habermas mit Klaus Günther; Die Zeit, No. 20, 7.05.2020, Feuilleton, S. 43

2020-05-08 08:56:28 +0200

Auch aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz habe ich Antworten erhalten. Viel Zeit hat man sich dort für unser Anliegen nicht genommen. Die Antwortschreiben gehen Euch per Email zu.

2020-05-05 12:10:14 +0200

In der "Sprechstunde" des Deutschlandfunks war unser Anliegen heute thematisch dabei. Vielleicht bekommen wir ja eine eigene Sendung???

2020-05-05 12:09:16 +0200

Nun habe ich eine ausführliche und sehr detaillierte Antwort aus Brandenburg erhalten. Geht gleich auf die Email.
Die Rolle der Heimleitung wird deutlich.
Außerdem: In Brandenburg werden nun die Pflegenden getestet!!!

2020-05-04 13:10:20 +0200

Heute kam die Antwort des Ministerpräsidenten von Baden Württemberg. Sie geht gleich in die Email.
Und: Die Petition läuft weiter!

2020-05-03 09:06:42 +0200

Hier ein Artikel, der zeigt wie sich alten Menschen in der Isolation fühlen:
https://www.rnd.de/gesundheit/corona-ist-mir-egal-warum-helga-witt-kronshage-86-lieber-sterben-will-als-eingesperrt-zu-sein-3MEBDIOBEFA6BDULC4N5WGZJG4.html?utm_source=pocket-newtab

2020-05-02 10:31:02 +0200

Die Antwort von Daniel Günther, dem Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein geht jetzt in die Email!
Auch hier wird mit Hochdruck an Konzepten gearbeitet; ein Testpflicht für alle PflegerInnen und Pfleger, sowie geeignete Schutzausrüstung für alle, die in Heimen arbeiten könnte es doch sofort geben, oder?

2020-05-01 14:38:35 +0200

Heute hat Herr Dr. Söder geantwortet! Email an alle, die gern benachrichtigt werden wollten, ist schon auf dem Weg!

2020-04-30 10:55:30 +0200

Heute habe ich alle MinisterpräsidentInnen der Länder angeschrieben und über unser Anliegen informiert!

2020-04-29 15:29:31 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-04-25 13:41:16 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-04-25 08:36:10 +0200

Informationen zu diesem Anliegen:
"Die Hand halten oder nicht", Die Zeit, 2. April 2020
"Wie schützen wir die Schwachen", Titelthema, Die Zeit, 2. April 2020

2020-04-20 17:06:25 +0200

10 Unterschriften erreicht