Skip to main content

An: Bürgermeister André Wiese

Wir fordern den Plan zu überdenken und nach einer Alternative zu suchen.

Wir fordern den Plan zu überdenken und nach einer Alternative zu suchen.

Wir fordern den Plan zu überdenken und nach einer Alternative zu suchen. Neue Flächen zu versiegeln und Bäume zu roden, während es in der Stadt einige leerstehende Gebäude (die dringend saniert werden müssten) gibt, halten wir für unangebracht.

Warum ist das wichtig?

Auf einstimmige Empfehlung des Kulturausschusses hat der Verwaltungsausschuss jetzt den Weg für den Neubau der Stadtbücherei frei gemacht. Das Gremium entschied, die notwendigen Schritte für den Bau, der zwischen dem Marstall und dem neuen Kreishaus entstehen soll, sowie die Umgestaltung des Marstalls einzuleiten.
Sechs Bäume müssen gefällt werden, und zwar jeweils eine Blutpflaume, Eberesche, Esche, Kastanie, Walnuss und Hainbuche.

Der immer weiter voranschreitende Klimawandel macht es essentiell, dass wir Bäume erhalten. Denn als CO²-Speicher und Sauerstoff-Produzenten leisten sie einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen globale Erwärmung.
Für den Bau der neuen Bibliothek neben dem Marstall werden 6 Bäume gefällt. Das finden ich und meine Mitstreiter*innen von FFF Winsen gar nicht gut.
Wir fordern den Plan zu überdenken und nach einer Alternative zu suchen. Neue Flächen zu versiegeln und Bäume zu roden, während es in der Stadt einige leerstehende Gebäude (die dringend saniert werden müssten) gibt, halten wir für unangebracht.

Wie die Unterschriften übergeben werden

Wenn wir bis nächstes Jahr 2000 Unterschriften haben, sende ich es per Email an den Bürgermeister.

Neuigkeiten

2021-06-24 21:31:34 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-06-23 17:07:04 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-06-22 20:02:14 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-05-28 19:33:15 +0200

10 Unterschriften erreicht

2021-05-21 10:29:38 +0200

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/c-politik/gruenes-licht-fuer-neubau-einer-stadtbuecherei-fuer-winsen_a201355