Skip to main content

An: Olaf Scholz, Finanzminister (SPD)

Tampon-Steuer senken!

Tampon-Steuer senken!

Sehr geehrter Herr Scholz,

Menstruationsprodukte wie Tampons, Binden und Menstruationstassen werden bei der Mehrwertsteuer mit dem vollen Steuersatz von 19 Prozent behandelt. Dabei gehören Sie zum Grundbedarf jeder Frau. Produkte des Grundbedarfs werden aber üblicherweise nur mit 7 Prozent besteuert. Wir fordern daher von Ihnen: Stehen Sie ein für Gleichberechtigung. Senken Sie die “Tampon-Steuer” von 19 auf 7 Prozent.

Warum ist das wichtig?

Blumen, Trüffel, Gemälde - sie alle haben eines gemeinsam: Bei der Mehrwertsteuer werden sie nur mit 7 Prozent belastet. Eigentlich ist das vorgesehen für Güter des Grundbedarfs.[1] Mindestens ebenso überraschend: Für Tampons, Binden und Menstruationstassen ist der volle Steuersatz von 19 Prozent fällig. Dabei sind das für Frauen tatsächlich notwendige Produkte.

Frauen werden durch diese Regelung benachteiligt. Bis zu tausend Euro Steuern müssen sie in ihrem Leben für ihre Monatsblutungen zahlen.[2] Deswegen fordern wir von Finanzminister Olaf Scholz (SPD): Die “Tampon-Steuer” muss von 19 auf 7 Prozent gesenkt werden. Andere Länder wie Kanada, Kenia und Australien haben für Periodenprodukte bereits die Mehrwertsteuer gesenkt.[3]

Nun kommt die “Tampon-Steuer” auch endlich in Deutschland aufs Tableau. Erwirkt hat das eine Petition an den Bundestag.[4] Wir finden: Das Thema gehört nicht nur in den Petitionsausschuss. Auch Finanzminister Olaf Scholz muss sich damit beschäftigen. Wenn mindestens 100.000 unterzeichnen, kann er das Thema nicht länger ignorieren. Unterzeichnen auch Sie unseren Appell und zeigen Sie: Periodenprodukte gehören zum Grundbedarf. Der höhere Steuersatz ist nicht gerechtfertigt.

++++++
Wenn diese Petition auf Interesse stößt, werden wir Sie weiteren Campact-Aktiven empfehlen.

________
[1] Umsatzsteuergesetz (UStG), Anlage 2 (zu § 12 Abs. 2 Nr. 1 und 2), Liste der dem ermäßigten Steuersatz unterliegenden Gegenstände
[2] “Hamburgerin engagiert sich gegen ‘Tamponsteuer’”, NDR, 05.04.2019
[3] “Ungerecht, weil Männer nicht dafür zahlen?”, Deutschlandfunk Kultur, 22.01.2019
[4] Petition 91015, Deutscher Bundestag, 09.02.2019

Foto: Annemarie Großer


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil es eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit ist! Kann ja eigentlich nur ein "Mann" dafür gesorgt haben, dass hier nicht der verminderte Steuersatz zum tragen kommt.
  • Es ist absolut unanständig, sich an so etwas zu bereichern. Keine Frau hat die Wahl, ob sie monatlich blutet. Beschämend ist eine solche Steuerpolitik.

Neuigkeiten

2019-08-08 17:39:46 +0200

500 Unterschriften erreicht

2019-08-02 12:35:53 +0200

100 Unterschriften erreicht

2019-08-02 11:52:56 +0200

50 Unterschriften erreicht

2019-08-02 11:42:38 +0200

25 Unterschriften erreicht

2019-08-02 11:38:09 +0200

10 Unterschriften erreicht