Skip to main content

An: Kanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer

Lebensrettende Hilfen für die Geflüchteten an der bosnisch-kroatischen Grenze!

Lebensrettende Hilfen für die Geflüchteten an der bosnisch-kroatischen Grenze!

Wir schaffen das!
Das waren Ihre entschiedenen Worte als Kanzlerin. Wir wollen Sie an ihre Worte erinnern, die eine große Welle an Anteilnahme und Unterstützung ausgelöst haben. Wir fordern umgehende Hilfen für die Geflüchteten, die an der bosnisch-kroatischen Grenze festsitzen, wir fordern eine direkte Aufnahme nach Deutschland in wieder leerstehende, bereits vorhandene Unterkünfte für Geflüchtete. Wir fordern die Achtung der Menschenwürde und appellieren an unser aller Ehr- und Mitgefühl. Es kann nicht sein, dass in Deutschland zahlreiche leerstehende Unterkünfte nicht genutzt werden, während an der Grenze Menschen, die auf der Flucht sind, drohen zu erfrieren.

Warum ist das wichtig?

Es herrschen katastrophale Zustände an der bosnisch-kroatischen Grenze. Den Menschen dort fehlt es an der grundlegenden Versorgung. Es gibt kaum bis keine ärztliche Versorgung, keine ausreichende Nahrung und Kleidung. Es gibt nicht genügend Schutz vor dem Wintereinbruch, die Menschen schlafen unter freiem Himmel oder unter einfachen Planen und die sanitären Anlagen sind mehr als dürftig. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, die Grenzpolizei wird übergriffig, Frauen und Kinder sind nicht mehr sicher und die örtliche Bevölkerung wehrt sich gegen die Umverteilung der Geflüchteten.

Die beschriebene Lage in Bosnien widerspricht mehreren Artikeln der Charta der Europäischen Union sowie dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Diese zu schützen ist die Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

Die sogenannte Goldene Regel aus den verschiedensten Kulturen besagt, dass wir andere so behandeln sollen, wie wir selbst behandelt werden möchten. Keiner möchte hungern noch frieren. Vor einiger Zeit machten wir uns Sorgen, Weihnachten ohne all unsere Lieben zu begehen und das Fest zum Jahreswechsel nicht ausgiebig feiern zu können. Die Menschen auf der Flucht haben überhaupt keine Aussicht auf ein Fest, geschweige denn eine Zukunft mit Sicherheiten. Sie haben Familien, Freunde und ihre Heimat verlassen, um zu überleben.

Wir dürfen nicht wegsehen. Nur weil einige europäische Länder keine Hilfen mehr gewähren wollen oder können, darf es für uns und die Bundesrepublik Deutschland keine Begründung sein, bestehenden Hilfen nicht anzubieten.

Neuigkeiten

2021-01-31 13:50:34 +0100

ACHTUNG! Bei der Aktion von gestern ist eine Emailadresse hinterlegt, die einem geschlossenen Mailverbund angehört. Tauscht bitte die De-mail- Adresse mit Folgender aus: poststelle@bk.bund.de Wir beheben das, so schnell es geht :)

2021-01-30 13:23:02 +0100

Heute ist der Aktionstag #KeinPushbackIstLegal - macht mit! Schreibt Merkel und Seehofer eine Nachricht per Mail, wir senden euch gerne einen Vordruck und die Adressen zu!

2021-01-28 20:22:39 +0100

Der Arzt Gerhard Trabert war in Bosnien und berichtet darüber
https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/fluechtlingslager-in-bosnien-100.html

2021-01-23 13:53:43 +0100

ARD-Korrespondentin Isabel Schayani war live vor Ort in der Nähe von Bihać
https://www.youtube.com/watch?v=KwvNiIpvcjQ&feature=share&fbclid=IwAR2dq25KgvyG7HsJxRXfbndd_25pguuGVESK4NUBprIOQSr2LRRbGg_9418

2021-01-23 07:37:55 +0100

50,000 Unterschriften erreicht

2021-01-22 14:41:24 +0100

20,000 Unterschriften erreicht

2021-01-22 13:24:08 +0100

10,000 Unterschriften erreicht

2021-01-22 12:19:27 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2021-01-15 14:02:05 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2021-01-15 13:24:24 +0100

500 Unterschriften erreicht

2021-01-08 12:33:38 +0100

Die Zustände werden nicht besser, unbedingt lesen!! Und teilen, die Petition kommt nur schleppend voran...
https://www.tagesschau.de/ausland/camp-lipa-101.html

2021-01-05 22:37:11 +0100

100 Unterschriften erreicht

2021-01-05 18:53:38 +0100

Eine Seite, die für die Menschen in Bosnien Sach- und Geldspenden annehmen. Sie fahren Ende Januar nach Bosnien, um die Spenden gezielt dort zu verteilen. Tolle Aktion!! https://ak49.de/spendentransport-bosnien/

2021-01-01 12:04:26 +0100

50 Unterschriften erreicht

2020-12-31 18:05:56 +0100

25 Unterschriften erreicht

2020-12-31 17:27:44 +0100

10 Unterschriften erreicht