Skip to main content

An: Herrn Dr.Stoiber,Susanne Biedefeld MDL und Herbert Woerlein MDL SPD Fraktion im bayrischen Landtag

Verbrechen an Tieren -Härtere Strafen für Tierquäler und Tiermörder in Deutschland

Wir fordern dringendst eine Neue Gesetzgebung für Verbrechen an Tieren in Deutschland !!!
Seit Anfang 2016 gilt Tierquälerei in den USA als Schwerverbrechen

In diesem Jahr haben Kanada und Neuseeland anerkannt, dass alle Tiere „fühlende Lebewesen“ sind. Und jetzt auch der amerikanische FBI. Das bedeutet, dass auch vor dem Gesetz in Australien und den USA anerkannt wird, dass jedem Tier, ob mit Haaren, Federn oder Schuppen, von Nutztieren bis hin zu Haustieren zugestanden wird, Gefühle und ein Gefühlsleben zu haben und Angst wie Schmerzen empfinden können, Trauer, Zuneigung und alles, was damit zusammen hängt.

Und nun hat sich sogar das FBI der Tierquälerei angenommen und diese als „Verbrechen gegen die Gesellschaft“ klassifiziert. Ab 2016 gilt Tierquälerei in USA als Kapitalverbrechen.

Dass das FBI sich Tierleid annimmt, ist eine große Sache (hierzulande hat die Bundespolizei für Tierquälerei nicht mal ein Schulterzucken übrig) . Vor allem bringt es noch einmal ins Bewusstsein, dass Tiere fühlende Mitgeschöpfe sind (was sie ja auch laut unserer Verfassung sind) – und dass das Leid, was man einem Tier zufügt, nicht nur dem Tier schadet, sondern uns allen.

Bisher wurden Verbrechen gegen Tiere einfach im „National Incident Based Reporting System“ behandelt, zusammen mit jedem anderen Vergehen im Land. Von jetzt an kann das FBI federführend verfolgen, wie häufig solche Vergehen geschehen, ob bestimmte Häufungen vorkommen und in welchen Teilen des Landes. Außerdem wird sich zeigen, ob Vergehen gegen Tiere möglicherweise zunehmen. fbi-animal-cruelty

Es ist durchaus möglich, dass die zunehmende Aufmerksamkeit, die Tierleid und Tierquälerei in den sozialen Medien erfährt, diese erstaunliche Entscheidung begünstigt hat . In den „sozialen Medien“ spiegelt sich „Volkes Stimme“ wieder und selbst die Politik hat mittlerweile verstanden, dass man diese Stimmen anhören sollte. In jedem Fall wird es in den betreffenden Ländern von nun an schwieriger,werden,Tiere zu quälen.

In der Datenbank, die das FBI erstellt soll Tierleid in vier verschiedene Kategorien eingeteilt werden: Vernachlässigung, absichtliche Mißhandlung und Quälerei, organisierte Mißhandlung (z.B. Hundekämpfe) und sexueller Mißbrauch von Tieren. Diese Datenbank soll auch dazu beitragen, Zusammenhänge zwischen Tierquälerei und anderen Gewaltverbrechen festzustellen und aufzuklären.

“Wer ein Tier quält, übt absolute Kontrolle über das betreffende Tier aus. Wer willens ist, diese auf grausame, gemeine und brutale Art und Weise auszuüben, ist auch geneigt, sich schwächeren Menschen gegenüber genauso zu verhalten, wie Kindern oder wehrlosen Erwachsenen. Die Wurzel ist die gleiche: mangelnde Empathiefähigkeit.“

(Adam Lippe, Staatsanwalt in Baltimore County)

Die meisten Serienmörder haben als Kinder oder Jugendliche Tiere gequält (wenn man auch nicht automatisch daraus schließen kann, dass jemand, der Tiere quält, zum Serienmörder wird; haben umgekehrt fast alle Serienmörder ihre verbrecherische Karriere mit dem Quälen von Tieren begonnen), was einen großen Einfluss auf die Entscheidung des FBI hatte, Tierquälerei als Schwerverbrechen einzustufen. Der Prozess dorthin dauerte lange: Der FBI brauchte ein ganzes Jahr, um seine Datenbanken umzustellen. Es wird mindestens ein weiteres Jahr dauern, bevor der FBI genug verwertbare Daten gesammelt hat. Anschließend wird es weitere fünf Jahre dauern, bis Statistiken erstellt werden können, die irgendwelche Trends in Tierquälerei erkennen lassen.

Echte Ergebnisse werden also erst in einer ganzen Weile sichtbar. Aber das Wichtige ist: Tierquälerei bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die sie braucht.!!!!!

Warum ist das wichtig?

Tierquälerei und sadistische Tiermorde in Deutschland nehmen immer mehr zu.Es werden zu milde Urteile gefällt, auch in Deutschland müssen drastische Maßnahmen ( z.B. hohe Freiheitsstrafen bei Tierdiebstahl) zu diesen Verbrechen ergriffen werden.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Mein Kater ist wie mein Baby, wenn ihm jemand bewusst weh tun würde, hätte ich die selben Schmerzen wie wenn man jemanden aus meiner Familie diesen körperlichen Schmerz zufügen würde. Ich würde würde ausrasten wenn jemand meinen Kater als Sache bezeichnen würde, wenn jemand Sachen beschädigt kann man sie in den meisten Fällen wieder reparieren lassen, wenn ein Tier gequält wurde ist es psychisch kaputt, hat Angst vor jedem und allem, das bekommt niemand mehr repariert!
  • Will endlich etwas passieren muss!!! Ein Tier ist ein Teil unserer Familie und hat ein Recht als Lebewesen anerkannt zu werden. In ihnen schlägt ein Herz, es hat Organe und fühle genau wie wir Menschen Schmerzen und Freude. Wie kann eine Sache sowas?!?!? Leider gibt es so ekelhaft Menschen die einen Tier oder anderen Lebewesen so ein Leid zufügen..... Und das muss endlich bestraft werden..... Und das gerecht!!!!

Neuigkeiten

2017-10-08 23:06:04 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2016-12-03 20:48:31 +0100

500 Unterschriften erreicht

2016-11-10 21:44:26 +0100

100 Unterschriften erreicht

2016-11-10 10:50:55 +0100

50 Unterschriften erreicht

2016-11-09 22:33:12 +0100

25 Unterschriften erreicht