Skip to main content

An: Claudia Roth /Staatsministerin für Kultur und Medien

Wasser für den Zirkus - Brände in Europas Wäldern lodern weiter

Wasser für den Zirkus - Brände in Europas Wäldern lodern weiter

Sehr geehrte Frau Roth,

mit Erschrecken las ich Werbung für den Zirkus Charles Knie. Von Mittwoch, 27.07. bis Mittwoch, 03.08.2022 gastiert der Zirkus in Karlsruhe. Die Werbung liest sich, angesichts der Dürre, Waldbrände und Hitze auch in Europa, sehr respektlos.

Denn es wird nass, angekündigt ist unter anderem die größte transportable Wasserbühne Europas. Sie wird mit 100.000 Litern Wasser befüllt. 300 Pumpen, unzählige integrierte Lichteffekte und drei hydraulisch ausfahrbare Ebenen machen zudem die Technik aus.

Der Zirkusdirektor kündigt ein Spektakel an: Denn Wasser-Fontänen schießen während der Show bis zu 15 Meter hoch in die Kuppel des Zeltes, dass zudem von Licht- und Lasertechnik illuminiert wird.

100.000 Liter! Wie viele Menschen könnten davon trinken, Äcker für unsere Nahrung bewässert werden, Hygiene gewährleistet werden.

Nun der Schlag ins Gesicht für mich: auf der Zirkus-Homepage https://www.zirkus-charles-knie.de wird auf die "freundliche Unterstützung" durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien hingewiesen! Die Recherchen zeigen, dass Sie, Frau Roth, auch noch seit 08.12.2021 deren Staatsministerin sind. Zudem weisen Sie auf Ihrer eigenen Homepage https://claudia-roth.de/green-culture-ist-kein-schlagwort-sondern-unser-auftrag/ auf Folgendes hin:

Auch wenn Krisen immer verzahnter werden, ist und bleibt die Klimakrise die fundamentale Frage unseres Überlebens. Sie trifft die Menschen, die sie am wenigsten verursachen, schon heute am schärfsten. Wenn Wasser Mangelware ist, die Wüstenbildung voranschreitet, unsere Ozeane versauern und die Luft verschmutzt – dann ist das vor allem eine Frage der Gerechtigkeit und der Freiheit. Und ohne Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit wird die kommende Generation keine Freiheiten mehr haben.

Ist das Ihr Ernst?! Soll dieser Zirkus tatsächlich eine menschenverachtende Demonstration der Wasserverschwendung zur Schau stellen?

Der Zirkus gastiert von 03.06. - 23.10.2022 an insgesamt 21 Orten in Deutschland. An 104 Show-Tagen wird diese Wasserverschwendung demonstriert.
Da ich keine Kenntnis und Beweise habe, ob während den jeweiligen Transporten das Wasser abläuft und somit zu jedem Show-Start in der jeweiligen Stadt Frischwasser neu aufgesetzt wird, lasse ich das aus der Berechnung.

Also: Sie Claudia Roth, weisen auf Ihrer Homepage auf Klimagerechtigkeit hin und schreiben darin, dass Wasser Mangelware ist - lassen als Staatsministerin zu, dass an 21 Orten in Deutschland in einem Zeitraum von 104 Tagen mit dem wertvollen Rohstoff Wasser "gespielt" wird.

Was sagen Sie den Brandmeistern in Spanien, Italien, Frankreich? Was sagen Sie zu Obdachlosen die in verheerenden Bränden ihr Zuhause verloren haben? Was sagen Sie zu Kindern, die Ihre Eltern im Feuer verlieren? Was sagen Sie Durstigen und Alten? Was sagen Sie den Reisbauern in der Po-Ebene? Haben Sie mal die FOCUS - Ausgabe 30 / Seiten 50-58 gelesen? Was sagen Sie dem Hydrobiologen Dietrich Borchardt der dringend darauf verweist "Jeder Tropfen gehört aufgefangen"?

Stoppen Sie bitte SOFORT die Wasserspiele in dem Zirkus! Und sagen Sie bitte nicht, dass es fernab Ihrer Macht ist, da Sie "erst" seit 08.12.2021 Staatsministerin sind. Klimaschutz muss fernab von Bürokratie SOFORT umgesetzt werden.

Warum ist das wichtig?

Niemand möchte verdursten, verbrennen, sein Zuhause im Feuer verlieren.
Fehlt Wasser versinken wir in Durst, Hunger, Armut, Gewalt, Dreck und Krankheiten.

Neuigkeiten

2022-08-06 14:46:00 +0200

50 Unterschriften erreicht

2022-07-26 09:57:02 +0200

25 Unterschriften erreicht

2022-07-25 04:34:41 +0200

10 Unterschriften erreicht