An: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg, Landratsamt Sigmaringen, Landrätin Stefanie Bürkle, Gemeinderat Ostrach

Wir wollen keine weitere Tierleidfabrik! Stoppen Sie den Bau des Megastalls für 1000 Kühe!

Wir wollen keine weitere Tierleidfabrik! Stoppen Sie den Bau des Megastalls für 1000 Kühe!

Keine Baugenehmigung für den 1000-Kühe-Stall in Ostrach!
Tierfabriken in dieser Grösse erzeugen unweigerlich unermessliches Tierleid!

Warum ist das wichtig?

Dank engagierter Tierschützer und Dank der sozialen Medien, weiss mittlerweile jeder informierte Mensch, wie das Leben der Kühe in diesem Mega-Stall aussehen wird.

Die Kühe werden als Gebärmaschinen missbraucht, die Kälber werden direkt nach der Geburt ihren Müttern entrissen!

Gewinnmaximierung auf Kosten fühlender Lebewesen ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Diese 1000 Kühe werden niemals eine Weide sehen! Aufgrund der Enge in den Ställen werden die weiblichen Kälber im Alter weniger Tage ohne Betäubung enthornt und erleiden danach das gleiche Schicksal wie ihre Mütter! Ausgenutzt bis zum grausamen Tod in einem Schlachthaus, in dem unterbezahlte Akkordarbeiter den Tieren einen grauenhaften Tod bereiten!

Die männlichen Kälber einer Milchrasse werden entweder sofort getötet, weil sie zur Fleischgewinnung ungeeignet sind oder sie gehen auf einen stundenlangen, qualvollen Sammeltransport in den Tod.

Seit Jahren beklagen die Bauern einen Verfall des Milchpreises! Mit diesem Grossprojekt wird auf Subventionen und Steuervorteile spekuliert!

Die Folgen für die Umwelt werden völlig ausser acht gelassen....

Am 01. Juli um 11.00 Uhr findet in Sigmaringen ein Aktionsbündis gegen den Megastall statt. Bitte, bitte erscheint zahlreich!

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/events/139308863290146/


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Unglaublich, dass ausgerechnet ein Grüner Ministerpräsidet sein ok dafür gibt, dass die Umwelt konsequent und nachhaltig verdreckt wird. Es kann doch nicht sein, dass an Herrn Kretschmann der Zusammenhand von Nitrat im Wasser, Antibiotikaresistenzen, hohem Treibstoffverbrauch wg. Futteranbau usw. entgangen ist. Wenn ja, wäre es an der Zeit, mal die Hausaufgaben nachzuholen! Vom Tierschutzgedanken mal ganz abgesehen. Aber Mitgefühl steht ja nicht im Parteiprogramm - Umweltschutz schon!
  • Alle Ziele und Werte, wofür die Grünen einmal angetreten sind, werden hier über den Haufen geworfen. Gibt es nicht genug Tierleidß gibt es nicht genug nitratverseuchte Böden und Trinkwasser? Hören Sie auf noch mehr Tierleid zu fördern und retten Sie die Umwelt.
  • wir brauchen vernünftige, artgerechte Tierhaltung. Punkt.

Neuigkeiten

2017-06-21 17:27:11 +0200

Liebe Freunde,
zunächst ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere Petition so fleissig gezeichnet haben (vorallem an Green Schwabenpower für die tolle Unterstützung), so dass wir heute nach 8 Tagen über 10.000 Unterstützer kamen.
Das ist ein Riesenerfolg und ein Sprung nach vorne.
Wir haben ja die Kundgebung gegen den 1000-Kühestall am 1.Juli, also in 9 Tagen.
Dort würden wir gerne an die verantwortliche Landrätin von Sigmaringen die Petition übergeben.
Wäre es nicht toll, wenn wir da 20000 Unterschriften vorlegen könnten.
Es wäre ein starkes Zeichen an die lokale politische Verantwortung
Deshalb bitte ich Sie die Petition weiter zu teilen, an Freunde, im Netz wo immer willige Menschen sind

Ganz besonders möchte ich die Baden-Württemberger ansprechen und sie bitte, wenn es irgendwie geht, zur Kundgebung zu kommen.
Wir brauchen Sie/Euch vorort, in Sigmaringen

Vielen herzlichen Dank Ihnen/Euch
vom Aktionsbündnis gegen den 1000-Kühestall Ostrach
gez. Gerhard Fischer

2017-06-21 12:54:43 +0200

10,000 Unterschriften erreicht

2017-06-20 19:17:16 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2017-06-14 00:35:44 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2017-06-13 21:24:12 +0200

500 Unterschriften erreicht

2017-06-13 18:42:06 +0200

100 Unterschriften erreicht

2017-06-13 17:09:48 +0200

25 Unterschriften erreicht

2017-06-13 16:56:26 +0200

10 Unterschriften erreicht