Skip to main content

An: Marktleitung des Edeka in der Winsstraße 18, Berlin

Unverpackt-Abteilung in unserem Edeka

Unverpackt-Abteilung in unserem Edeka

Sehr geehrte Damen und Herren
der Unternehmensleitung des Edeka-Marktes in der Winsstraße 18,

wir, eine Berliner Umwelt-Initiative, die sich u.a. für verpackungsfreies Einkaufen engagiert, möchten uns für eine Unverpackt-Abteilung in dem Neubau des Edeka-Marktes in unserer Nachbarschaft einsetzen. Die Menge des Verpackungsmülls in Deutschland wächst jährlich und Plastikrückstände lassen sich mittlerweile sogar in unseren Lebensmitteln nachweisen.
Da es deutschlandweit schon einige Edeka-Märkte gibt, die Unverpackt-Abteilungen führen, möchten wir Sie auffordern, eine solche einzuplanen. Dies wäre in einem „Kiez“, in dem es zwar viele Bioläden und eine generell ökologisch verantwortungsbewusste Kundschaft gibt, aber noch keine Unverpackt-Abteilungen in Lebensmittelgeschäften, ein Alleinstellungsmerkmal.
Vielen Dank für eine Antwort zu unserem Anliegen.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Majewski

(Foto:Thilo Schmülgen)

Warum ist das wichtig?

Die Menge des Verpackungsmülls in Deutschland wächst jährlich und Plastikrückstände befinden sich mittlerweile sogar in unseren Lebensmitteln, in Luft und Wasser.

10249 Berlin, Deutschland

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Neuigkeiten

2022-06-15 10:18:18 +0200

500 Unterschriften erreicht

2022-06-14 12:05:12 +0200

100 Unterschriften erreicht

2022-06-11 22:48:22 +0200

50 Unterschriften erreicht

2022-06-07 19:15:21 +0200

25 Unterschriften erreicht

2022-06-01 09:31:35 +0200

10 Unterschriften erreicht