Skip to main content

An: Deutscher Bundestag - Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Stoppt die Abbaggerarbeiten in Keyenberg!

Die Petition wurde in Berlin erfolgreich von Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse der Freien Waldorfschule Bonn übergeben. Bei einem Termin, den Klasse im Bundestag hatte, übergaben sie die Petition an die Abgeordente Katja Dörner (Bündnis 90 DieGrünen), die sich sehr bei den Schülern für ihr Engagement bedankte und versprach sich gemeinsam mit ihrem Kollegen für die Dörfer im Garzweiler II Gebiet einzusetzten.

Ihre Idee sich, neben der Weitergabe der Petition an Ausschuss für Umwelt und Energiefragen, auch direkt an den Chef der RWE zu wenden und ihm mit den Unterschriften zu verdeutlichen wie viele Menschen bundesweit gegen die Abbagerung protestieren, wurde von den Schülern begeistert aufgenommen. Die Schüler haben ihre Sache sehr gut gemacht!

https://twitter.com/katjadoerner/status/1116608119470092289

Stoppt die Abbaggerarbeiten in Keyenberg!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir fordern Sie zum sofortigen Stopp der geplanten Ortsumsiedlung und Abbaggerarbeiten durch die RWE in Keyenberg und den Ortschaften Kuckum, Berverath, Unterwestrich und Oberwestrich auf. Angesichts des notwendigen Ausstiegs aus der Braunkohle ist die Vernichtung von Orten wie Keyenberg politisch nicht mehr zu vertreten. Um die selbst gesetzten Ziele des Klimaabkommens, zu denen sich die Bundesregierung verpflichtet hat, einhalten zu können, brauchen wir einen sofortigen Austieg aus der Braunkohle! Menschen wegen Rohstoffen, die nicht mehr gebraucht werden und wegen der Klimaziele auch nicht mehr verbrannt werden dürfen, ihre Heimat zu nehmen, widerspricht der gesetzlichen Grundlage des Bergbaurechts, denn der Abbau dient demnach nicht mehr dem Gemeinwohl, sondern nur noch dem Gewinnstreben der RWE. Lassen Sie die Abbaggerarbeiten stoppen! Erhalten Sie die Orte Keyenberg, Kuckum, Berverath, Unterwestrich und Oberwestrich!

Warum ist das wichtig?

Stellt euch vor, dass euer Haus, euer Heimatort, in dem ihr geboren seid und in dem eure Familie seit Generationen lebt, abgerissen wird, weil in der Erde darunter Braunkohle lagert. Pech gehabt! Ihr werdet umgesiedelt, bekommt einen neuen Ort gebaut und müsst den Heimatort verlassen. Ihr wollt nicht umsiedeln? Dann werdet ihr enteignet, denn der Abbau dient dem Allgemeinwohl, ist nötig zur Energieversorgung, sichert Arbeitsplätze. Ihr werdet nicht gefragt! Es wurden in Deutschland bereits 300 Orte "abgebaggert " und 100.000 Menschen umgesiedelt. Ein großes Unrecht denkt ihr? Dann unterschreibt diese Petition! Es ist wichtig Menschen zu unterstützen, die aus ihrer Heimat vertrieben werden sollen, um großen Energiekonzernen wie RWE die Förderung der Braunkohle auf deren Grund und Boden zu ermöglichen. Braunkohleabbau hat angesichts der Klimaziele zu denen sich unsere Bundesregierung verpflichtet hat, keinen Sinn mehr. Weitere Orte diesem sinnlosen Abbau fossiler Brennstoffe, die wir nicht mehr verbrennen können, wenn wir unsere Verpflichtungen zum Klimaschutz einhalten wollen zu opfern, ist politisch nicht mehr zu vertreten. Auch widerspricht es der gesetzlichen Grundlage des Bergbaurechts, nachdem die Abbaggerung von Orten nur genehmigt wird, wenn es dem Gemeinwohl dient. Arbeitsplätze erhalten? In den erneuerbaren Energien liegt die Zukunft für Beschäftigte der Energiebranche. Aus der Steinkohle sind wir schon ausgestiegen. Jetzt müssen wir raus aus der Braunkohle! Gebt den Bürgern von Keyenberg, Kuckum, Berverath, Unterwestrich und Oberwestrich eure Stimme und verhindert damit, dass diese Orte in den nächsten Jahren verschwinden! Danke für eure Unterstützung!

Neuigkeiten

2018-11-04 21:59:02 +0100

Ein bewegender Appell trotz schlechter Nachrichten niemals den Kampf aufzugeben! Erhebt eure Stimmen, geht raus auf die Straßen, kämpft weiter für unsere Erde! Wir haben nur diese eine Chance jetzt zu handeln. Die Lage ist ernst aber nicht hoffnungslos!

https://www.zeit.de/kultur/2018-10/klimawandel-schuld-anerkennung-klimakrieg-weltklimakonferenz/seite-3

2018-11-04 20:44:56 +0100

100,000 Unterschriften erreicht

2018-11-04 07:56:25 +0100

Die Frankfurter Allgemeine hat einen interessanten Artikel zu einer Greenpeace Studie veröffentlicht. Durch neue Messungen per Satellit lassen sich die größten Quellen von Stickoxiden jetzt bildlich darstellen. Das Kohlekraftwerk Niederaußem bei Köln ist europaweit der größte Verursacher! Stickoxide wirken ein vielfaches stärker als das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid und wandeln sich zudem an heißen Tagen in bodennahes gesundheitsgefährdendes Ozon um.

Hier der Link zum Artikel:
http://m.fr.de/wissen/luftverschmutzung-aus-dem-all-stickoxid-verursacher-erkennen-a-1613118,0?GEPC=s2&fbclid=IwAR20jkrSplWmFFzkiK8z5Cfg24MSJc-5EG9MjUcE4mDS1esydIu6Pz4233w

2018-11-01 16:58:10 +0100

50,000 Unterschriften erreicht

2018-11-01 12:52:13 +0100

20,000 Unterschriften erreicht

2018-10-18 17:33:33 +0200

10,000 Unterschriften erreicht

2018-10-10 18:58:26 +0200

Ein sehr bewegender Artikel über Keyenberg!

Schicksal Braunkohle: Ein Dorf am Abgrund. – Nick – Medium Https://medium.com/@NickHeubeck/kohleausstieg-b27766ec7c4

2018-10-10 17:05:28 +0200

Liebe Mitstreiter!

Am Sonntag findet ein Dorfspaziergang in Keyenberg statt! Nähere Informationen findet ihr unter:
http://naturfuehrung.com/hambacher-forst/

Herzliche Grüße
Ingrid Schliebusch

2018-08-19 12:18:46 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2018-08-17 11:20:24 +0200

Bitte unterstützt auch diese Petition für den Kohleausstieg! http://weact.campact.de/petitions/gewerkschaften-bitte-klimaschutz-ernst-nehmen

2018-08-15 10:05:49 +0200

Bitte unterstützt auch diese Petition gegen die RWE! http://weact.campact.de/petitions/ruckbau-pause-in-manheim-alt

2018-08-13 15:22:01 +0200

Kaum betriebsbedingte Kündigungen nötig. Das Argument "Arbeitsplätze erhalten" ist bloß Gerede! https://www.umweltbundesamt.de/themen/braunkohleindustrie-kaum-betriebsbedingte

2018-08-11 00:02:27 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2018-08-09 15:13:42 +0200

500 Unterschriften erreicht

2018-08-08 14:30:56 +0200

Ich darf diese Nachricht eines betroffen Bürgers mit euch teilen: Hallo
Meine ganze Familie und ich, sind von diesem Wahnsinn, betroffen gewesen.
Wir wohnten in alt Borschemich und uns worde die Heimat auf grausame weise genommen.
Meine Kinder sind in Borschemich geboren und sie können nicht mehr ihre Geburtsstätte besuchen.
Nichts ist ihnen geblieben.

2018-08-08 14:27:53 +0200

http://www.gesetze-im-internet.de/bbergg/ Paragraph 79 des Bergbaurechts sagt deutlich, dass Abtretung von Grundeigentum nur zulässig ist, wenn es Interesse des Gemeinwohls geschieht.

2018-08-07 15:09:50 +0200

100 Unterschriften erreicht

2018-08-07 14:46:20 +0200

Ich habe die Petition eben um diese vier Orte erweitert. Ein Bürger von Keyenberg hat mich darum gebeten.

2018-08-07 14:41:29 +0200

Neben Keyenberg ist die Abbaggerung von weiteren vier Orten beschlossen: Kuckum, Berverath, Unterwestrich, Oberwestrich. Insgesamt 1700 Menschen sind betroffen.

2018-08-07 13:53:34 +0200

50 Unterschriften erreicht

2018-08-07 13:10:52 +0200

25 Unterschriften erreicht

2018-08-07 06:59:08 +0200

https://www.zeit.de/gesellschaft/2017-08/braunkohleabbau-nrw-rwe-hambacher-forst-protest/seite-3

2018-08-07 06:57:53 +0200

http://multimedia.nw.de/garzweiler

2018-08-07 06:56:23 +0200

http://garzweiler.com/portfolio/keyenberg/

2018-08-07 06:56:16 +0200

https://www-sueddeutsche-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.sueddeutsche.de/leben/braunkohleabbau-herr-pisters-muss-sein-dorf-verlassen-1.3400765!amp?amp_js_v=a2&amp_gsa=1&usqp=mq331AQCCAE%3D#referrer=https://www.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s

2018-08-07 06:53:54 +0200

https://www.bund-nrw.de/themen/mensch-umwelt/braunkohle/hintergruende-und-publikationen/verheizte-heimat/verschwindende-doerfer/

2018-08-06 22:20:00 +0200

10 Unterschriften erreicht