An: Stadtverordnetenversammlung,Einwohner Wernigerode

Bürgerinitiative zum Erhalt des Mühlentales,Wernigerode/Harz

Nach der Übergabe unserer Petition an den Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Herrn Peter Gaffert, und dessen Statement zu diesem Projekt, hat der Investor den Antrag auf Verkauf des Stadtwaldes zurückgezogen. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, das ist unser gemeinsamer Erfolg.

Keine Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung für die Option eines Verkaufs von Stadtwald an einen Investor zum Bau einer Skihalle am Astberg.

Warum ist das wichtig?

Erhalt eines intakten Öko-Systems mit seltenen Tier-und Pflanzenarten(u.a. der vom Aussterben bedrohte Feuersalamander).
Absage an die Rodung eines wertvollen Buchenbestandes( Sauerstoff-
spender).
Vermeidung weiterer Flächenversiegelung ( Hochwasserschutz ).


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Das geplante Projekt sollte bleiben, was es ist: eine Vision. Um unsere schöne Natur zu schützen und sie auch den folgenden Generationen zu erhalten, brauchen wir Menschen mit Verstand und Weitblick.
  • Weil die Natur geschützt werden muss! Tiere und Pflanzen mussten schon soviel einbüßen nur wegen den Menschen und deren Geldgier!
  • Der Bau einer Skihalle für 100 Mio. Euro ist schlicht verhältnislos und utopisch.. Man bedenke außerdem, dass eine geplante Schanze von Laien überhaupt nicht genutzt werden kann und eine Bobbahn nur bedingt. Mit Klima- und Umweltschutz hat dieses Projekt ebenfalls nicht zu tun. Es ist sehr fraglich, ob man in Wernigerode so ein Gebilde wie in Bottrop braucht!

Neuigkeiten

2018-02-28 10:59:37 +0100
Success badge small

Petition ist mit 863 Unterschriften erfolgreich

2018-01-14 13:01:16 +0100

500 Unterschriften erreicht

2018-01-08 09:29:03 +0100

50 Unterschriften erreicht

2018-01-07 23:55:39 +0100

25 Unterschriften erreicht

2018-01-07 20:25:42 +0100

10 Unterschriften erreicht