Skip to main content

An: Vorstand der Deutschen Post AG

Corona-Prämie für die Beschäftigten der Deutschen Post

Wir fordern von der Deutschen Post eine weitere Corona-Leistungszulage für die Beschäftigten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, egal ob im Brief- oder Paketzentrum oder in der Zustellung, leisten in der Corona-Pandemie unter erschwerten Arbeitsbedingungen einen unglaublichen Job. Sie sind täglich der Ansteckungsgefahr ausgesetzt und sorgen dennoch dafür, dass die Rekordmengen an Paket-, Waren- und Briefsendungen ordnungsgemäß zugestellt werden. Ein Ende dieser hohen körperlichen und mentalen Arbeitsbelastung ist nicht in Sicht. Diese tolle Arbeit muss mit einer Corona-Leistungszulage finanziell honoriert werden.

Die dafür erforderlichen Finanzmittel sind vorhanden. Schließlich ist das Unternehmen ein Gewinner der Corona-Pandemie. So weist das Unternehmen für das vergangene Jahr konzernweit ein Rekordergebnis von 4,84 Milliarden Euro aus. Der Unternehmensbereich Post und Paket Deutschland hat in 2020 mit einem Betriebsergeb­nis von knapp 1,6 Milliarden Euro das beste Ergebnis seit 2008 erzielt.

Warum ist das wichtig?

Die Beschäftigten der Deutschen Post sind systemrelevant und leisten seit Beginn der Corona-Pandemie Außergewöhnliches. Sie stellen Rekordmengen an Paketen und Warensendungen zu und bewegen am Tag schon einmal mehrere Tonnen Gewicht. Kaum jemand kann diese hohe Arbeitsbelastung bis zum Renten- oder Pensionsalter körperlich und mental aushalten. Mit einer weiteren Corona-Leistungszulage soll diese ehrenwerte und anstrengende Arbeit finanziell besser honoriert werden.

Neuigkeiten

2021-02-16 19:41:58 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2021-02-10 19:58:05 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2021-02-10 18:58:03 +0100

500 Unterschriften erreicht

2021-02-10 17:27:36 +0100

100 Unterschriften erreicht

2021-02-10 17:10:20 +0100

50 Unterschriften erreicht

2021-02-10 17:02:49 +0100

25 Unterschriften erreicht

2021-02-10 16:57:38 +0100

10 Unterschriften erreicht