Skip to main content

An: Badische Staatsbrauerei Rothaus AG

Kein Alukragen an Bierflaschen der staatseigenen Brauerei Rothaus

Kein Alukragen an Bierflaschen der staatseigenen Brauerei Rothaus

Folgen auch Sie dem Vorbild fast aller Brauereien und verzichten Sie auf einen Alukragen an Ihren Bierflaschen - im Sinne der Ressourceneinsparung und der Müllvermeidung.

Warum ist das wichtig?

Der Aluminiumkragen ist unnötig.

Die Aluminiumproduktion hingegen ist energie- und ressourcenintensiv. Nur eine Minderheit der Kunden lässt den Kragen an der Flasche und ermöglicht so ein direktes Recycling [1].

Beim Öffnen der Flasche lösen sich kleine Aluminium-Teile und verschmutzen unsere Umwelt.

Rothaus braut jährlich circa 100.000.000 Liter Bier, die in 0,5 l und 0,33 l Flaschen abgefüllt werden [2]. Alle 0,33 l Flaschen sind mit einem Alukragen ummantelt.
Bereits Anfang der 1990er wurde auf die Problematik der Alukragen hingewiesen [3]. Die allermeisten Brauereien sahen ihre Verantwortung und verzichteten auf den Alukragen. Die Brauerei Rothaus ist eine der letzten Brauereien, die ihre Flaschen mit Aluminium ummantelt.

Das Brauhaus und die Braukunst von Rothaus sind traditionell und hochgeschätzt. Doch Tradition soll nicht Stillstand bedeuten - Vermüllung und übermäßiger Ressourcenumsatz sind elementare Herausforderungen dieser Zeit!
Nehmen Sie bitte Ihre Verantwortung als Großproduzent wahr und verzichten Sie zukünftig auf den Aluminiumkragen.

Für einen sauberen Schwarzwald und eine lebenswerte Umwelt - vielen Dank.

Quellen:
[1] https://www.hochschwarzwald.de/Reisemagazin/Alle-Geschichten/Kultur-Tradition/Von-der-Flasche-an-den-Hals
[2] https://www.deutschlandfunkkultur.de/begehrtes-staatsgebraeu.1001.de.html?dram:article_id=156793
[3] https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498575.html


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil ich meinen Boykott des Bieres wegen des Alukragens gern beenden können möchte.
  • Der gleiche Grund, warum man keine Alu-Kaffeekapseln benutzen sollte!
  • weil definitiv unnötig

Neuigkeiten

2020-07-02 18:15:01 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2020-07-02 15:44:14 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-07-02 14:53:13 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-07-02 14:49:14 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-29 16:50:48 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-27 00:18:42 +0200

10 Unterschriften erreicht