An: DB Vorstand, Bayerische Staatsregierung (MP Seehofer, Minister Herrmann), Bundesverkehrsminister Dobrindt, LH München (OB Reiter, Bürgermeister Schmid), alle Fraktionen des Bayerischen Landtags und des Münchner Stadtrats

S-Bahn-Ausbau München JETZT!

S-Bahn-Ausbau München JETZT!

S-Bahn-Ausbau München JETZT!
Für besseren öffentlichen Verkehr (ÖV) in München und ganz Bayern

JA zu einer zweiten Stammstrecke Südring
NEIN zum Tieftunnel für 3,8 Mrd. Euro!
JA zu ÖV-Projekten in ganz Bayern

Warum ist das wichtig?

Die Tieftunnel-Kosten stehen in keinem tragbaren Verhältnis zum Nutzen:
- Drei Bahnhöfe (neben den vorhandenen) und drei zusätzliche Züge (33 statt jetzt 30) pro Stunde, für 3,8 Mrd. Euro - wer will das?
- Für viele Fahrgäste kommt es zu massiven Verschlechterungen, beim Bau (mindestens 10 Jahre) und nachher (zusätzliches Umsteigen, 15- statt 10-Minuten bzw. 30- statt 20-Minuten-Takt).
- Der Tunnel besiegelt das definitive Aus für den jahrzehntelang versprochenen 10-Minuten-Takt.
- Die Zentrums-Fixierung des Münchner Schnellbahn-Systems ("alles über den Marienplatz") wird weiter verfestigt.
- Bahnhöfe in über 40 m Tiefe (einem 13-stöckigen Hochhaus entsprechend) sind gefährlich, nicht praktikabel und Fahrgast-feindlich.
- Lebensgefährlich! Brandschutz- und Rettungskonzept weisen riesige Lücken auf.
- Die Finanzierung des Projektes zieht wertvolle Mittel für den öffentlichen Verkehr in der Region und in ganz Bayern ab.
- Die bisherigen Gutachten und Nutzen-/Kosten-Untersuchungen sind fragwürdig und einer fairen, unabhängigen Prüfung zu unterziehen.

Der Südring ist die bessere und billigere Lösung für eine 2. Stammstrecke.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Er kann JETZT begonnen, in kürzerer Zeit und ohne nennenswertes bauliches Risiko auf bestehendem Bahngelände gebaut werden.
- Er ermöglicht gleichzeitig den dringenden Ausbau der Außenstrecken.
- Er eröffnet die für die Stadtentwicklung nötige Ringstruktur und Vernetzung.
- Er vermeidet die Risiken des Tieftunnels, z.B. beim Brandschutz- und Rettungskonzept.
- Er allein ermöglicht in absehbarer Zeit den jahrzehntelang versprochenen 10-Minuten-Takt.
- Er erspart dem Freistaat ein hohes Finanzierungsrisiko und ein Fiasko wie bei Stuttgart 21.

Deshalb: JA zum Südring für nur 0,6 Mrd. Euro!
-------------------------------------------------------------------
Näheres dazu siehe:
http://s-bahn-ausbau.de/Meinungsseite/161208%20Schleich-Fernsehen.mp4
http://www.tunnelaktion.de/
http://www.sbahn2030.de/wp-content/uploads/BK-S_Bahn_Muenchen_2030-v1_0.pdf

Verantwortlich: Richard Forward, Regina v. Schönberg

Maulwurf-Cartoon, Manuell Götz. Vielen Dank!
Foto und Änderungen des Cartoons, R. Forward

Wie die Unterschriften übergeben werden

Öffentlich werden wir die Unterschriften an die hauptverantwortlichen Adressaten (Freistaat Bayern, DB-Vorstand) oder deren Vertreter übergeben. Den anderen Adressaten werden wir die Unterschriften per E-Mail oder Post übersenden.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil der Freistaat Bayern mit den nicht verwendeten Milliarden im gleichen Zeitraum die U5 über Pasing nach Freiham Und die U4 nach Englschalking bauen sollte ( wenn nicht sogar "muß"!). Das Zeitfenster für einen billigen Tagebau haben die Politiker in Pasing leider nicht genutzt und damit unnötig Steuergelder verschwendet.
  • Verkehrskonzepte für Ballungsgebiete komplexer sind, als nur zentral auszurichten: So hat das Ballungsgebiet Singapur öffentliche Verkehrsmittel vor 7:00 Uhr für kostenfrei erklärt. Autofahrer steigen auf die Öffentlichen noch vor der Rush hour um und entzerren damit das Aufkommen an Arbeitspendlern. Holland hat den Anspruch auf das home office gesetzlich verankert: nun muss der ARBEITGEBER vor Gericht beweisen, warum sein Arbeitnehmer kein Home Office machen darf.
  • Ich fahre jeden Tag mit der Münchner S-Bahn in die Arbeit - über einen Teil des Südrings. Sogar der Nordring würde gehen - einfach mal an Ostern oder Pfingsten mit der Dampflok über den Nord- und Südring rund um München fahren. Es fehlen nur die Bahnhöfe, die Gleise sind da. Mit Anbindung an die wichtigsten Industriebetriebe im Süden und Norden Münchens!

Neuigkeiten

2017-02-21 21:07:22 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2017-02-12 12:15:32 +0100

500 Unterschriften erreicht

2017-02-09 21:19:23 +0100

100 Unterschriften erreicht

2017-02-08 23:20:40 +0100

10 Unterschriften erreicht