Skip to main content

An: Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Thomas Westphal und den Vorsitzenden des Cityring Dortmund Tobias Heitmann

Stoppt die Verdrängung von Obdachlosen in Dortmund!

Mit der Vertreibung von Obdachlosen schreibt die Stadt Dortmund immer wieder negative Schlagzeilen. Die Lage ist tatsächlich dramatisch: 900 Menschen haben in Dortmund kein eigenes Dach über dem Kopf. Doch statt Menschen in Not zu helfen, reagiert die Stadt immer wieder mit großflächigen Platzverweisen, horrenden Bußgeldern oder obdachlosenfeindlicher Vertreibungsarchitektur.

Doch jetzt kommt es noch schlimmer: Seit kurzem werden in der Innenstadt Obdachlose nachts von einem privaten Sicherheitsdienst von ihren Schlafplätzen vertrieben. Verantwortlich dafür ist der Cityring Dortmund, ein Lobbyverband für Dortmunder Einzelhändler*innen. Die Vertreibungsinitiative wir sogar durch den städtischen Ordungsdezernenten unterstützt, der den Sicherheitsdienst sogar an den Cityring vermittelte.

Wir fordern vom Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Thomas Westphal, und dem Vorsitzenden des Cityring Dortmund, Herrn Heitmann, Solidarität mit Menschen in Not:

  1. Stoppen Sie den Sicherheitsdienst! Fordern Sie beim Cityring die Beendigung der Vetreibung von Obdachlosen ein!

  2. Hilfen statt Repression! Stellen Sie ausreichend bedarfsgerechte und menschenwürdige Angebote für Obdachlose in Dortmund sicher!

  3. Jedem Menschen ein Dach über den Kopf! Garantieren Sie den Rechtsanspruch auf Unterbringung für obdachlose Dortmunder*innen!

Warum ist das wichtig?

Der Winter naht, die Kälte droht: Im letzten Winter sind 23 Obdachlose in Deutschland erfroren. Oberbürgermeister Westphal und Herr Heitmann müssen jetzt dringend einlenken, damit in diesem Winter keine Person auf Dortmunds Straßen erfriert!

Unterzeichne jetzt unsere Petition und fordere mit uns Oberbürgermeister Westphal und den Vorsitzenden des Cityrings zu Solidarität mit obdachlosen Dortmunder*innen auf.

Dortmund, Deutschland

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorie

Neuigkeiten

2022-11-16 16:37:59 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2022-11-15 14:12:27 +0100

500 Unterschriften erreicht

2022-11-08 14:54:01 +0100

100 Unterschriften erreicht

2022-11-08 12:04:55 +0100

50 Unterschriften erreicht

2022-11-08 10:51:09 +0100

25 Unterschriften erreicht

2022-11-08 09:56:30 +0100

10 Unterschriften erreicht