Skip to main content

An: Bezirksversammlung Hamburg-Harburg,Senat Hamburg

Daimler will geschütztes Moor trocken legen - NATUR vor Autokonzernen!

Daimler will geschütztes Moor trocken legen - NATUR vor Autokonzernen!

Mercedes plant ein riesiges Logistikzentrum in Hamburg Harburg auf einem Landschaftsschutzgebiet von 20 Hektar, es ist eine ökologische Oase Hamburgs, welche fast ausschließlich aus Sümpfen und Moorböden von besonders hohem Wert besteht und streng geschützte Tier-und Pflanzenarten sowie Biotoptypen beheimatet.
Die rot/grüne Bezirksversammlung winkt durch und lässt aktuell einen Bebauungsplan aufstellen. Das gesamte Gebiet würde damit vollständig zerstört.Die Investition wird auf 500 Mio Euro geschätzt.Die Stadt bereichert sich auf Kosten der Umwelt und der Natur.

Warum ist das wichtig?

Moore sind hocheffiziente Kohlenstoffsenken. Wenn sie trocken gelegt werden entweichen die klimaschädlichen Gase in die Atmosphäre.Die Kohlenstoffspeicher werden so zu Klimakillern.
Auf einer aktuellen Wahlveranstaltung der SPD stellt sich heraus: der Hamburger Bürgermeister weiß von dem geplanten Projekt nicht einmal etwas ...trotz mehrfacher Presseberichte in den letzten Monaten...
noch hat der Bau nicht begonnen und kann noch abgewendet werden, allerdings brauchen wir dafür eure Hilfe!!Unterschreibt...leitet die Petition weiter...DANKE,
Konstanze L.

Foto: Moorlandschaft

Wie die Unterschriften übergeben werden

wenn möglich werde ich die Petition persönlich übergeben

Neuigkeiten

2020-03-03 17:40:27 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2020-03-02 16:30:35 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2020-03-02 15:58:14 +0100

500 Unterschriften erreicht

2020-02-19 09:39:42 +0100

Liebe Unterstützer!
danke, dass ihr durch eure Unterschrift geholfen habt ein großes über 1000 Jahre altes intaktes Moor in Hamburg mit streng geschützten Tier- und Pflanzenarten zu schützen.
Anfang der Woche wurde die Bezirksversammlung Harburg (der Entscheidungsträger des Bauvorhabens von Daimler) von dieser Petition in Kenntnis gesetzt.Der Widerstand wächst auch von Seiten des NABU und des BUND, ausserdem gab es letzte Woche einen Bericht von Hamburg Journal. Kurz vor der Wahl in Hamburg können wir durch Verbreitung der Petition die rot/grüne Landesregierung noch mehr unter Druck setzen.Es wäre toll wenn ihr die Petition an noch mehr Freunde und Bekannte weiterleiten könntet!
Vielen Dank für Eurer Engagement!
Konstanze L

2020-02-12 12:35:11 +0100

100 Unterschriften erreicht

2020-02-10 09:23:14 +0100

50 Unterschriften erreicht

2020-02-06 07:18:46 +0100

25 Unterschriften erreicht

2020-02-05 09:15:38 +0100

10 Unterschriften erreicht