An: Herrn Wirtschaftsminister Peter Altmaier

EU-Zeitregelung: Nutzen Sie für eine Einigung das Konsensieren!

EU-Zeitregelung: Nutzen Sie für eine Einigung das Konsensieren!

Sehr geehrter Herr Bundesminister Altmaier,

in einer Gemeinschaft etwas zu beschliessen, macht nur dann wirklich Sinn, wenn niemand Bedenken einzuwenden hat.
Dass Sie sich bislang mit Ihren Amtskollegen noch auf keine Änderung der gegenwärtig gültigen Zeitregelung für die EU verständigt haben, dürfte dies bestätigen.

Und um zufrieden zu sein, reicht es selten, dass eine Mehrheit sich für die Abschaffung von etwas ausspricht, solange nicht etwas anderes mit einer ähnlich großen Mehrheit befürwortet wird.
Sonst hätte das Ergebnis vieler Umfragen, dass der größere Teil der Bevölkerung sich eine Abschaffung der Zeitumstellung wünscht, inzwischen mehr bewirkt.

Es scheint, es braucht ein anderes Vorgehen, als bisher, um gemeinschaftlich eine Lösung zu finden, die auf breite Akzeptanz trifft.

So bitten wir Sie:

Besuchen Sie die Konsensierung "Wie bewerten Sie die Vorschläge zur Zeitregelung für die mitteleuropäische Zeitzone der EU?" und beraten Sie sich mit Ihren Amtskollegen, inwiefern Konsensieren Ihnen dienlich sein kann bei einer Entscheidung!
=> https://acceptify.at/de/konsensierung/t2ajpaexp

Warum ist das wichtig?

Konsensieren bietet die Möglichkeit, sich gemeinschaftlich auf eine Lösung zu verständigen. Auch und gerade, wenn viele von einer Situation betroffen sind.
Und mit Hilfe einer online-Konsensierung lässt sich schnell ablesen, wie effizient und wirksam das Verfahren sein kann. (1)

Die o.g. Konsensierung unterscheidet sich von bisherigen Befragungen zur Zeit-Regelung, inklusive der 2018 von der EU durchgeführten Konsultation (2), insbesondere in folgenden Punkten:
* Sie bietet zusätzlich die Wahl, für die so genannte "Mittenzeit" zu stimmen. Wobei Mittenzeit den rechnerischen Mittelwert zwischen Sommer- und Winterzeit meint. (3) (4)
* Sie eröffnet die Möglichkeit, einen Lösungsvorschlag aus Reihen der EU-Bürger zu ermitteln.
* Das Bewertungs-Verfahren erlaubt - genauso einfach, aber viel deutlicher als bei einem Mehrheitsentscheid - die Zufriedenheit mit den jeweiligen Wahlmöglichkeiten auszudrücken.

Wir vertrauen darauf, dass ein Teil der Unterzeichner:innen der Petition ebenfalls die Konsensierung aufsucht und dort die Lösungsvorschläge bewertet; sodass mit hoher Aussagekraft ersichtlich wird, welches Vorgehen die Teilnehmenden am ehesten befürworten.

Und bei Interesse kontaktieren Sie gerne den Initiator Andreas Spoo, um mit ihm die Moderation einer auf die interne Verwendung mit Ihren Amtskollegen abgestimmte Konsensierung zu besprechen!

________________________

(1) eine Konsensierung lässt sich beschreiben als die Kombination aus einer Umfrage, der Möglichkeit, eigene Antworten zu geben, und einem Bewertungsverfahren
(2) neben statistischen Angaben ging es konkret im wesentlichen darum, ob die Befragten für eine Abschaffung der Zeitumstellung wären; und, falls ja, ob sie dann lieber ganzjährig die Sommer- oder die Winterzeit hätten. https://ec.europa.eu/germany/news/20180831-konsultation-sommerzeit_de
(3) Was für Berlin bedeuten würde, dass die Sonne angenähert gegen 12:30 Uhr im Zenit steht.
Zum Vergleich: In der Winterzeit steht die Sonne in Berlin gegen 12:00 Uhr im Zenit, während der Sommerzeit um 13:00 Uhr.
(4) Winterzeit ist die nichtamtliche Bezeichnung für die Normal- bzw. Standardzeit