Skip to main content

An: Die Berliner Verkehrssenatorin, die Bildungssenatorin und an die für Verkehr und Bildung zuständigen Stadträte aller Berliner Bezirke

Kinder schützen – Jetzt Schulstraßen für Berlin und ganz Deutschland!

Schule ist Pflicht. Der Weg dorthin vielerorts ein Grauen – so auch in Berlin.

Kinder erleben täglich, dass sie auf ihren Wegen durch fahrende und parkende Pkw eingeschränkt und gefährdet werden. Eltern sind verunsichert: Können wir unser Kind, bei der aktuellen Unfallstatistik, allein zur Schule schicken? 2022 verunglückten in Deutschland fast 10.000 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren auf dem Rad oder zu Fuß auf dem Schulweg.[1]

Deswegen fordern wir in Berlin und ganz Deutschland Schulstraßen!

Schulstraßen sind ein wichtiger Baustein für sichere Schulwege. Sie laden Kinder ein, selbstständig und sicher zur Schule zu gehen oder zu radeln.

Unsere Forderungen im Detail:

· Einrichtung von temporären Schulstraßen im Nahbereich von Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen zur Bring- und Abholzeit, so wie es ein Erlass aus NRW, veröffentlicht im Januar 2024, zeigt.[2]
· Einrichtung von permanenten Schulstraßen, die komplett autofrei umgestaltet werden, inspiriert von Beispielen aus Paris und der Singerstraße in Berlin-Mitte, unterstützt durch das Schulstraßen-Rechtsgutachten.[2]

Warum ist das wichtig?

Gemeinsam mit dem Kidical Mass Aktionsbündnis möchten wir den Kindern in Berlin jetzt ihr Recht auf selbstständige und sichere Mobilität (zurück)geben.

NRW zeigt, wie es geht: Ein im Januar 2024 veröffentlichter Erlass liefert die Blaupause für die Einrichtung von temporären Schulstraßen.[2]

Bestmöglich sollen Schulstraßen komplett autofrei umgestaltet werden - wie aus Paris bekannt oder von der Singerstraße in Berlin-Mitte. Ein Schulstraßen-Rechtsgutachten weist auf, dass und wie es geht.[2]

Wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Deshalb muss die Infrastruktur vor allem rund um die Schulen verbessert werden. Sichere Schulwege führen zu mehr radelnden und laufenden Kindern. Wir wissen, wie es geht. Für alle Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung gilt: Fangen Sie jetzt damit an!

Lasst uns die Straßen für unsere Kinder öffnen. Sie haben ein Recht darauf!

Die Petition wurde im Rahmen des Kidical Mass Aktionsbündnisses initiiert und wird von Changing Cities mit den Berliner Kidical Mass Partnerorganisationen ADFC Berlin, DKHW und VCD Nordost durchgeführt.

Die Petition wird vor den Sommerferien 2024 überreicht.

Quellen:

[1] https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Verkehrsunfaelle/Publikationen/Downloads-Verkehrsunfaelle/unfaelle-kinder-5462405217004-1_2021449.pdf?__blob=publicationFile
[2] https://kinderaufsrad.org/erlass-schulstrassen/

Berlin, Deutschland

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorie

Links

Neuigkeiten

2024-05-26 09:48:30 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2024-04-24 07:18:32 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2024-04-23 16:16:12 +0200

500 Unterschriften erreicht

2024-04-22 13:59:54 +0200

100 Unterschriften erreicht

2024-04-21 21:02:41 +0200

50 Unterschriften erreicht

2024-04-20 08:51:42 +0200

25 Unterschriften erreicht

2024-04-19 20:34:33 +0200

10 Unterschriften erreicht