Skip to main content

An: Herrn Patrick Anders (Leiter des Interimsdezernates (Dezernat I)) und Herrn Jochen Drosihn (Amt für Schulverwaltung und Sport)

Luftfiltergeräte für die Anne-Frank-Grundschule (AFS)

Luftfiltergeräte für die Anne-Frank-Grundschule (AFS)

Wir fordern vom Amt für Schulverwaltung und Sport in Ratingen sowie der Stadt Ratingen die Finanzierung zur Genehmigung, Anschaffung und Wartung von mobilen Luftfiltergeräten mit weniger als 40 dB in allen Klassenzimmern der Anne-Frank-Grundschule (AFS) in Ratingen.

Obwohl das Land NRW Fördermittel für mobile Luftfiltergeräte in Höhe von 50 Mio. Euro genehmigt hat, bekommt die AFS keine Mittel. Als Gründe werden seitens des Landes NRW, der Stadt Ratingen und der Schulverwaltung angegeben, dass die Fenster zur Querlüftung geöffnet werden können und PCR-Tests zweimal pro Woche sowie Spucktests ausreichend seien.

Die geplanten Gesamtkosten für mobile Luftfiltergeräte mit weniger als 40 dB Geräuschentwicklung betragen ca. 50.000 Euro. Dieser Betrag kann nicht von der Elternschaft durch Spenden aufgebracht werden. Und selbst wenn das Geld zusammenkäme, dürfen mobile Luftfiltergeräte nicht ohne Genehmigung der Stadt und Schulverwaltung aufgestellt und in Betrieb genommen werden.

Warum ist das wichtig?

Die Grundschüler*innen an der AFS sind weder impfberechtigt noch existieren derzeit zugelassene Vakzine für diese Altersgruppe. Aus diesem Grund setzen Politik und Schulverwaltung auf permanentes Querlüften oder Stoßlüften alle 20 Minuten für 5 Minuten sowie wöchentliche Pooltests, um die Kinder vor Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Die Unterrichtssituation an der AFS ist mit diesen Maßnahmen jetzt schon für alle Lehrenden und Lernenden in allen Klassenräumen unerträglich und wird sich im Winter drastisch verschlimmern:

1.) Die AFS hat mit einer besonderen und enormen Lärmbelästigung zu kämpfen. Sie liegt mit zwei Seiten an der meistbefahrenen Kreuzung in Ratingen (Mühlheimer Straße/ Hauser Ring), an der täglich hunderte Autos, LKWs, Motorräder, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenwagen vorbeifahren. Außerdem liegt die AFS mit einer dritten Seite zum Sankt-Marien-Krankenhaus (Werdener Straße) mit einer aktuellen Baustelle und zusätzlichen Krankenwageneinsätzen. Ein regulärer Unterricht ist unter dieser Lärmbelästigung nicht möglich.

2.) Die Fenster haben keinen „Rausfall-Schutz“, sodass täglich die Angst vorherrscht, dass ein Kind aus einem geöffneten Fenster stürzt. Die Grundschüler*innen der AFS sind durch den Altbau besonders gefährdet, da Deckenhöhen ca. 3,80 m betragen und sich daraus Fallhöhen aus dem 1. OG von ca. 8,50 m und aus dem 2. OG von ca. 12,70 m ergeben. Es existiert daher eine amtliche Vorgabe aus Nicht-Pandemiezeiten, dass die Fenster zum Schutz der Kinder verschlossen bleiben müssen. Die aktuellen Corona-Verordnungen zum Lüften hebeln diese Verordnung jedoch aus und nehmen bewusst die Lebensgefahr für unsere Kinder in Kauf.

3.) Die AFS ist ein Altbau mit schlechter Heizung und alten Fenstern mit Holzrahmen, sodass die Temperaturen schon jetzt, selbst bei Stoßlüften, unter ein erträgliches Maß für Unterricht fallen und zunehmend Erkältungskrankheiten verursachen. Studien des Umweltbundesamtes (UBA), die besagen, dass bei Stoßlüften die Temperaturen in etwa gleichbleiben, haben die Untersuchungen nicht in Altbauten mit alten Heizungen und einer Deckenhöhe von knapp 3,50 Metern durchgeführt und sind daher nicht auf die AFS übertragbar.
Das Stoßlüften ist zudem völlig realitätsfern, da die Lehrenden alle 15-20 Minuten mit dem Öffnen und Schließen der Fenster nach 5 Minuten beschäftigt sind. Ein regulärer Unterricht ist mit dieser Regelung ebenfalls nicht möglich.

4.) Als Eltern haben wir uns bei den Herstellern für mobile Luftfiltergeräte mit weniger als 40 dB Geräuschentwicklung informiert und die Gesamtkosten in Höhe von ca. 50.000 Euro kalkuliert. Dieser Betrag kann nicht von der Elternschaft durch Spenden allein aufgebracht werden. Und selbst wenn das Geld durch großzügiges Sponsoring von Unternehmen und Eltern in Ratingen zusammenkäme, dürfen mobile Luftfiltergeräte nicht ohne Genehmigung der Stadt und Ämter aufgestellt und in Betrieb genommen werden. Hier ist ein Handeln der Verantwortlichen unabdingbar.

5.) Auch nach der Corona-Pandemie werden die mobilen Luftfiltergeräte als dauerhafte Maßnahme gegen Erkältungs- und Infektionskrankheiten sowie Allergien durch Pollen oder Staub von Nutzen sein. Unsere Forderung ist damit nicht nur eine kurzfristige Maßnahme, sondern wäre eine nachhaltige Investition für zukünftige Generationen von Grundschüler*innen der AFS.

Alle Kinder haben unter den Schulschließungen im letzten Jahr gelitten. Anstelle aber nun aktiv etwas für unsere Kinder zu tun und Maßnahmen zur Erhaltung eines regulären Unterrichts zu finanzieren, sollen gerade unsere Grundschüler*innen unter dem permanenten Lärm, der Kälte und der ständigen Gefahr eines Sturzes aus dem Fenster weiter leiden. Luftfiltergeräte sind sicherlich nicht unumstritten und nur ein weiterer Baustein im Umgang mit der Pandemie, aber sie würden für einen annährend normalen Unterricht in der AFS sorgen.

Wir sind daher dankbar über jede Unterschrift, die unser Vorhaben unterstützt!

Die Eltern der Anne-Frank-Grundschule in Ratingen

Neuigkeiten

2021-09-29 12:19:01 +0200

Die Rheinische Post hat einen weiteren Artikel zu unserer Petition veröffentlicht:
https://rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/luftfilter-fuer-schulklassen-in-ratingen_aid-62963573?utm_source=whatsapp&utm_medium=referral&utm_campaign=share

2021-09-26 14:09:55 +0200

Der WDR hat von unserer Petition in der Lokalzeit berichtet (ab Minute 24:19):
https://www.ardmediathek.de/video/lokalzeit-aus-duesseldorf/lokalzeit-aus-duesseldorf-oder-24-09-2021/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWE3ZTg2N2I4LTllZGYtNGE5Yi1iZDlkLTEzNTY5YjdkMGQzMA/

2021-09-24 08:21:58 +0200

Die Rheinische Post hat einen Artikel zu unserer Petition und Übergabe veröffentlicht:
https://rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/eltern-fordern-luftfilter-fuer-anne-frank-grundschule-in-ratingen_aid-62913067

2021-09-18 19:57:33 +0200

500 Unterschriften erreicht

2021-09-16 21:10:57 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-09-16 20:29:41 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-09-16 20:11:39 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-09-16 19:51:53 +0200

10 Unterschriften erreicht