Skip to main content

An: Verwaltungsrat des Studentenwerks Frankfurt a.M.

Mensa-Notstand ES REICHT 🚨🚨🚨

Mensa-Notstand ES REICHT 🚨🚨🚨

Wir fordern

đź“Ł Die Ă–ffnung aller Mensastandorte
📣 Sichere und erträgliche Arbeitsbedingungen für die Mensaangestellten
đź“Ł Essbare Gerichte zu bezahlbaren Preisen

Warum ist das wichtig?

🤷‍♀️ VOLLE MENSA - WIE KOMMT'S? 🤷‍♀️

Am 04. Mai gab das Studentenwerk Frankfurt am Main folgendes bekannt:
"Aufgrund begrenzter personeller Kapazitäten und der sehr geringen Nachfrage bleibt die Mensa Casino und die dazu gehörende Kaffeebar Alfredo Casino auf dem Campus Westend im Mai und Juni vorübergehend freitags geschlossen." [1]
Eine Wiedereröffnung des Casinos im Juli blieb - ohne Benachrichtigung des Studentenwerks - aus!

Am 30. Juni erfolgte dann die vorläufige Schließung der Cafeteria DASEIN (PEG Gebäude, Campus Westend) auf Grund eines "Wasserschadens" [2]. Bisher gibt es keine Informationen dazu ob und bis wann der Wasserschaden gerade behoben wird.

Seit dem 18. Juli ist damit an allen Wochentagen offiziell nur noch die Mensa im Casino geöffnet und seitdem, vor allem zu Stoßzeiten, noch überfüllter als zuvor.

đź’¸ LEERER GELDBEUTEL - WIE DAS? đź’¸

Auch das Studiwerk hat mit der Inflation und den damit verbundenen steigenden Lebensmittelpreisen zu kämpfen. Das Ergebnis: Steigende Mensapreise. Häufig findet sich zwar noch ein günstiges Gericht, allerdings sind diese immer hoffnungslos schnell ausverkauft. Menschen, die nach 13 Uhr in der Mensa sind, bleibt meist nicht mehr als Nudeln für 5€ oder ein aus Beilagen zusammengewürfeltes Hauptgericht.

Bei steigenden Energiepreisen, hohen Mieten und der Inflation von Lebensmittelpreisen brauchen wir umso dringender eine bezahlbare Mensa. Die aktuelle finanzielle Lage der Mehrheit der Studierendenschaft lässt keine (weiteren) Preiserhöhungen mehr zu!

đź‘€ WO SIND DIE MENSAANGESTELLTEN?đź‘€

Die Schließung der Mensen rührt daher, dass durch Kurzarbeit der Beschäftigten Lohnkosten gespart werden sollen. Während wir Studierenden uns also in die letzte offene Mensa drängeln, leiden die Beschäftigten unter Lohnausfällen und Unterbeschäftigung. Mit der Installation von Kassenautomaten sollen künftig weitere Personalkosten eingespart werden. Dabei sind diese hoch fehleranfällig und wegen häufiger Störungen meist außer Betrieb - folglich eine Höherbelastung für die verbliebenen Kassierer:innen.

Was sofort möglich wäre:
🌱 weniger kostspielige Fleischgerichte, mehr preisgünstige Gemüsegerichte #govegan
🌱 Schluss mit extravaganten Gerichten (Spargel, Halbes Hähnchen, ...)
đź–Ą keine kostspielige Installation von fehlerhaften Kassenautomaten

Wir fordern auĂźerdem (s.o.):

đź“Ł Die Ă–ffnung weiterer Mensastandorte
📣 Sichere und erträgliche Arbeitsbedingungen für die Mensaangestellten
đź“Ł Essbare Gerichte zu bezahlbaren Preisen

Darüber hinaus ist eine Ausfinanzierung der Studentenwerke von Nöten. Hierfür müssen wir als Studierende zusammen mit dem Studentenwerk Druck machen. Dafür muss sich das Studentenwerk aber auf unsere Seite stellen, anstatt die Sparpolitik nach unten weiterzugeben.

Eine Petition des
SDS Frankfurt am Main
Sozialistisch Demokratischer Studierendenverband
_________________________________________________
đź“© Kontakt đź“©
Mail: frankfurt@linke-sds.org
Insta: @sds.frankfurt

_________________________________________________
Quellenangaben:
[1] Post vom 04.05. des Studiwerks zur SchlieĂźung des Anbaus etc. https://www.instagram.com/p/CdIzpauq_9m/
[2] Post vom 30.06. des Studiwerks zur SchlieĂźung der Cafeteria DASEIN https://www.instagram.com/p/Cfbl2krqqag/

Kategorie

Neuigkeiten

2022-07-28 09:15:49 +0200

50 Unterschriften erreicht

2022-07-23 18:06:02 +0200

25 Unterschriften erreicht

2022-07-21 20:43:51 +0200

10 Unterschriften erreicht