Skip to main content

An: Bürgermeister Ingo Pfennings

Spielplatz für die Oberhausener Kinder

Spielplatz für die Oberhausener Kinder

Sehr geehrter Herr Pfennings!

Viele Kinder haben in der Hochwasserkatastrophe zeitweise ihr Zuhause, ihre lieb gewonnenen Dinge und ihr Grundvertrauen verloren. Nachdem die Wohnungen nun teilweise wieder in Stand gesetzt sind, sieht es bei den Gärten und den Außenflächen noch immer verheerend aus. Die Sanierung des Spielplatzes sollte aktuell mehr denn je an erster Stelle stehen!!

Hiermit fordern wir die Erhaltung, Modernisierung und den Ausbau des Spielplatzes in Schleiden-Oberhausen, an seinem aktuellen Standort. Sofern dies nicht möglich ist, fordern wir die Errichtung eines Spielplatzes auf dem Zöllerplatz, der Ortsmitten liegt und für alle gut zu erreichen ist.

Wenn Kinder und ihr Recht auf Spiel für Sie von Bedeutung sind, erhalten Sie den Oberhausener Spielplatz!

Warum ist das wichtig?

Im Schleidener Ortsteil Oberhausen leben circa 100 Kinder und Jugendliche, hinzu kommt der örtliche Kindergarten „Kindertraumland“ mit aktuell 25 Kindern. Das Außengelände des Kindergartens bietet nur begrenzte Spielmöglichkeiten, Ball spielen und rennen ist aufgrund der Lage kaum möglich.
Ohne ausreichend Fläche zum Spielen und Bewegen ist ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen nicht möglich. Der einzige für die Kinder erreichbare Spielplatz ist seit Jahren von der Gemeinde vernachlässigt worden. Die Oberhausener Kinder wurden dahingehend nicht gut bedacht. Mangels anderer Möglichkeiten wurde der Spielplatz dennoch häufig genutzt. Seit der Flutkatastrophe ist dieser jetzt allerdings größtenteils unbenutzbar.
Während die Spielplatzpflege- und unterhaltung in Gemünd, Schleiden und Dreiborn weiterhin vom städtischen Bauhof durchgeführt wird, werden u. a. die Oberhausener Kinder außen vorgelassen. Die Verantwortung der Gemeinde soll auf Elternorganisationen und Vereine abgewälzt werden. Damit sind wir nicht einverstanden.
Die geplante Sanierung des Sportplatzes an der Olef, sowie dessen Erweiterung durch Spiel- und Sportgeräte ist absolut begrüßenswert und dringend von Nöten, da es sich dabei um ein Mehrgenerationen Projekt handelt und auch die Bedürfnisse älterer Kinder/ Jugendlicher abdeckt. Diese Maßnahme darf jedoch nicht als Vorwand dienen, den bestehenden Spielplatz aufzugeben, da andernfalls den Bedürfnissen der jüngeren Kinder/ Kleinkinder keinerlei Bedeutung zugemessen werden würde.
Die beschlossene Alternative den Spielplatz im Einkaufsgebiet zwischen einer stark befahrenen Straße und Waldrand anzusiedeln, bietet keinesfalls eine Lösung. Der Standort ist für Kinder nicht gefahrlos zu erreichen und überschreitet die gesetzlichen Entfernungsanforderungen zum zugeordneten Wohnbereich um ein Vielfaches. Die Kinder müssten sogar auf die Fahrbahn ausweichen um den Spielplatz zu erreichen, da abschnittsweise nicht einmal ein Bürgersteig vorhanden ist.
Bitte unterschreiben Sie für die Erhaltung unseres Spielplatzes!!

Neuigkeiten

2022-03-26 15:42:58 +0100

100 Unterschriften erreicht

2022-03-26 13:03:35 +0100

50 Unterschriften erreicht

2022-03-26 12:10:19 +0100

25 Unterschriften erreicht

2022-03-26 11:54:49 +0100

10 Unterschriften erreicht