Skip to main content

An: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Wildblumenwiese ums Schloss Bellevue

Wildblumenwiese ums Schloss Bellevue

Lieber Herr Bundespräsident,

immer neue Schreckensmeldungen zum Insektenschwund haben mich auf eine naheliegende Idee gebracht, die für jedermann einfach umzusetzen ist: Warum nicht den eigenen englischen Rasen, statt ihn ständig zu mähen, in ein Wildblumenwiese umwandeln und ihn einfach mal wachsen lassen? Mit Freude beobachte ich nun in meinem Garten Wildbienen und Hummeln und auch viele Vogelarten. Man könnte meinen, dass viele Menschen ähnlich denken, dennoch werden aus Bequemlichkeit und um der vermeintlichen Ordnung Willen aller Orten Mähroboter angeschafft, die weit und breit kein Gänseblümchen mehr blühen lassen.

Als erster Mann im Staat können Sie für die deutschen Gartenbesitzer ein Vorbild sein: Wandeln sie die Rasenflächen des Schlosses Bellevue in Wildblumengärten um und setzen Sie damit ein klares Zeichen für den Insektenschutz in unserem Land. Zeigen Sie den Gartenbesitzern in Deutschland, wie schön ein insektenfreundlicher Wildblumengarten ist.

Warum ist das wichtig?

Jeder vermeintlich aufgeräumte englische Rasen gleicht für die meisten Insektenarten einer grünen Wüste, ohne Nahrung und Nistmöglichkeiten. Jeder Garten, in dem Wildblumen wachsen, wirkt deshalb wie eine Oase und kann einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Insekten und zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Gerade Wildblumen müssen verstärkt in Gärten integriert werden, da sie sehr spezialisierten Insektenarten Nahrung geben können. Von Landwirten wird gefordert, dass mehr Flächen in Blühstreifen umgewandelt werden sollen. Wir Gartenbesitzer sind jedoch nicht, wie Landwirte, vom Ertrag unserer Flächen abhängig und tragen gerade deshalb auch die Verantwortung für die Artenvielfalt vor unserer Haustür.

Als prominentes Vorbild kann unser Bundespräsident nun zeigen, wie schön und interessant ein Wildblumengarten im Gegensatz zu einem englischen Rasen ist, sodass schnell ein Umdenken in der Gartengestaltung einsetzt.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil es wichtig ist!

Neuigkeiten

2019-10-13 14:03:00 +0200

100 Unterschriften erreicht

2019-10-05 19:48:16 +0200

50 Unterschriften erreicht

2019-10-03 19:00:21 +0200

25 Unterschriften erreicht

2019-10-03 12:58:38 +0200

10 Unterschriften erreicht