Skip to main content

An: Deutscher Bundestag

Geschlechtsneutrale Formulierungen im Handelsgesetzbuch (HGB)

Geschlechtsneutrale Formulierungen im Handelsgesetzbuch (HGB)

Ich fordere eine geschlechtsneutrale Formulierung im Handelsgesetzbuch (HGB) für den "Kaufmann".

Warum ist das wichtig?

Da sitzt man in einer Universität in einem Studiengang der Wirtschaftswissenschaften und der Professor redet ausschließlich davon wie man Kaufmann wird und welche Rechte man als Kaufmann hat. Er orientiert sich dabei am Handelsgesetzbuch.
Was sagt das über die Gleichstellung im Berufsleben aus, wenn selbst in Gesetzen nur vom Kaufmann gesprochen wird?

Die deutsche Sprache bietet mehr Möglichkeiten. Die Position von Männern in der Berufswelt muss, meiner Meinung nach, nicht auch noch mit Formulierungen in Gesetzestexten unterstrichen werden.

Unterstützt diesen kleinen Schritt in Richtung Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit.

Neuigkeiten

2019-02-14 17:54:51 +0100

100 Unterschriften erreicht

2019-02-14 16:41:57 +0100

50 Unterschriften erreicht

2019-02-05 20:42:05 +0100

25 Unterschriften erreicht

2019-01-29 19:32:50 +0100

10 Unterschriften erreicht