Skip to main content

An: alle Mitbürger*innen in und um Neumünster

"NEIN" zu den Montags-Spaziergängern in Neumünster!

Selbst denken statt Querdenken ist das Motto der Stunde: solidarisches Miteinander und Zusammenhalt in diesen Zeiten der Pandemie, der Ukraine-Kriegsfolgen und der Klimakrise! Und Neumünster ist bunt statt braun.

Rechtsextreme, Schwurbler und Verschwörungsideolog*innen nutzen die schwierige Situation der Pandemie aus: Sie verbreiten auf unangemeldeten Demonstrationen Desinformation, verstoßen gegen Schutzmaßnahmen und radikalisieren die Menge. Dass sich in letzter Zeit viele Personen den rücksichtslosen Protesten angeschlossen haben, erfüllt viele Menschen mit Sorge.

Seit Wochen bildet sich jetzt Widerstand gegen diese Hetze und Instrumentalisierung. Mit offenen Briefen zeigen Bürger*innen überall in Deutschland: Wir stellen uns gegen die Rechtextremen, Hetzer*innen und diejenigen, die andere gefährden. Und auch Polizei und Politik schauen den “Spaziergängen” der Querdenker*innen nicht tatenlos zu. Wir sind die solidarische Mehrheit!

Unterstützen Sie sie und unterzeichnen Sie jetzt die Petition für Neumünster.

Warum ist das wichtig?

Die Corona-Pandemie verlangt uns allen viel ab. Seit zwei Jahren schränken wir unsere sozialen Kontakte ein und leben in großer Unsicherheit. Kinder, Personen in beengten Wohnverhältnissen oder Menschen mit Behinderung leiden besonders unter der Situation.

Und dennoch: Die große Mehrheit handelt verantwortungsvoll und solidarisch. Sie trägt die Maßnahmen mit, um uns alle und besonders schutzbedürftige Gruppen vor noch schlimmeren Folgen der Pandemie zu schützen. Denn die Pflege, ärztliches Personal und viele andere Angehörige von Gesundheitsberufen arbeiten an der Überlastungsgrenze. Gesundheitsarbeiter*innen sind nach zwei Jahren Dauerbelastung erschöpft. Ihnen gilt unsere Solidarität.

Neuigkeiten

2022-04-07 16:15:32 +0200

100 Unterschriften erreicht

2022-04-07 10:44:30 +0200

50 Unterschriften erreicht

2022-04-07 09:59:18 +0200

25 Unterschriften erreicht

2022-03-31 17:47:22 +0200

10 Unterschriften erreicht