Skip to main content

An: Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Bischof Dr. Georg Bätzing

Statt Klatschen auf dem Balkon - gerechter Lohn

Statt Klatschen auf dem Balkon - gerechter Lohn

Ich verlange, dass der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und der der Deutschen Bischofskonferenz sich dafür einsetzen, dass die kirchlichen Mitarbeiter bei Diakonie und Caritas als größter Arbeitgeber im Gesundheitswesen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern endlich gerechten Lohn zahlen.

Warum ist das wichtig?

Klatschen auf dem Balkon, Kerzen im Fenster und Glockenläuten reichen nicht aus, um die Arbeit der Beschäftigten im Rahmen der Corona-Pandemie zu honorieren. Das ist mit einer einmaligen Zahlung einer Prämie oder der Einführung eines Steuerfreibetrages nicht zu erreichen, sondern nur mit einem Tarifvertrag. Davon profitieren auch die anderen Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wenn Diakonie und Caritas mit gutem Beispiel vorangehen, sind die anderen Träger gezwungen dies auch zu tun.

Wie die Unterschriften übergeben werden

Diesen Aufruf unterstützen inzwischen Nikolaus Brender, Matthias Deutschmann, Maria Etl, Peter Grohmann, Detlev Höhne, Prof. Dr. Carsten Kühl, Prof. Eberhard Linke, Klaudia Martini, Prof. Dr. Thomas Münzel, Fritz Röhm, Sükrü Senkal, Marion von Wartenberg und Sarah Wiener.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Die beiden Kirchen (ev.+kath.) nehmen die Kirchensteuer ein, die uns vom Gehalt abgezogen wird, der Staat übernimmt aus Steuermitteln auch noch jede Menge an Kosten. Zusätzlich lassen sie auch noch den Klingelbeutel herumgehen, bekommen Spenden, beerben Mitglieder, .... Also müßte eine anständige Bezahlung möglich sein.
  • Es müsste von jedem Beruf möglich sein, seine Miete zu Zahlen, eine Familie über dem Sozialhilfesatz zu ernähren und eine Wertschätzung zu erfahren , das einem Hoby nach 40 Stunden harter Arbeit nachgegangen werden kann. Damit meine ich nicht ein Haus am See.
  • Grundsätzlich gehört das Kirchenarbeitsrecht abgeschafft.

Neuigkeiten

2020-05-04 14:45:32 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-04-14 16:22:39 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-04-14 11:21:16 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-04-13 11:07:14 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-04-09 10:28:58 +0200

10 Unterschriften erreicht