Erfolgreiche Kampagnen

51
Erfolgreiche Kampagnen
  • Recht auf Reparatur!
    Gemeinsam mit über 112.000 Menschen haben wir erreicht, dass Elektrogeräte in Deutschland und der EU einfacher zu Reparieren sind. Hersteller müssen Ersatzteile und Reparaturinformationen für Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen und Leuchtmittel bereitstellen. Reparaturen sollen außerdem mit gewöhnlichen Werkzeugen und ohne Schäden am Gerät durchgeführt werden können. Sobald Deutschland die Richtlinie in nationales Recht umgesetzt hat, werden diese Anforderungen ab März 2021 für alle Hersteller und Importeure von Elektronikartikeln verpflichtend. Die Abstimmungen sind ein großer Erfolg und ein wichtiger Schritt in Richtung EU-weites Recht auf Reparatur! Unsere Forderungen gehen aber noch weiter. Derzeit ist nicht vorgesehen, dass „nicht-professionelle Reparateure“, wie einzelne VerbraucherInnen oder Reparaturinitiativen, einen gleichberechtigten Zugang zu Ersatzteilen und Reparaturinformationen erhalten. Außerdem sind wichtige Geräteteile wie Displays und Lampen von den neuen Anforderungen ausgeschlossen. Viele Gründe warum wir uns noch weiter für unser Recht auf Reparatur einsetzen müssen. Für VerbraucherInnen-Rechte und Ressourcenschutz!
    112.226 Unterschriften
    Gestartet von Schraube locker!? Picture
  • Kinderbetreuung und Coronakrise - Politik muss Lösungen für Alleinerziehende anbieten!
    Notbetreuung für Alleinerziehende ist nun in den meisten Bundesländern möglich.
    42.629 Unterschriften
    Gestartet von Bundesverband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) Picture
  • Verhindern Sie das größte Rechtsrock-Konzert Deutschlands!
    Wir haben es geschafft! Das Rechtsrock-Konzert wurde aufgrund ungeklärter Eigentumsverhältnisse des Grundstücks verboten. Das Verbot wurde auch vom Verwaltungsgericht bestätigt. Ein großer Dank geht dabei an den Innenminister Georg Maier und den Bürgermeister der Region Ilmtal-Weinstrasse Thomas Gottweis! Alle Details zum Verbot gibt es hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mattstedt-neonazi-konzert-in-thueringen-verhindert-a-1224982.html  Für Mattstedt ist dies ein großer Erfolg. Aber in Thüringen und anderen Bundesländern muss unser Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung weitergehen! Wir haben Geschichte geschrieben: Zuvor wurde ein solches Konzert in Thüringen noch nicht abgesagt! Unsere geplante Protestversammlung gegen Rechts haben wir letzten Samstag kurzerhand in ein Fest der Demokratie umgewandelt.  Mehr dazu könnt ihr hier lesen: https://www.mdr.de/thueringen/mattstedt-rechtsrock-konzert-abgesagt100.html Zwar kam es im thüringischen Ort Kloster Veßra zu einem Rechtsrock-Ersatzkonzert, jedoch mit lediglich 500 Teilnehmer/innen und ohne große Zwischenfälle: https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/rechtsrock-konzert-vessra-hildburghausen-100.html Wir hoffen, dass dieser Erfolg sich in andere Gemeinden wiederholen kann! Das Orga-Team von „Wir-für-Mattstedt“ dankt allen, die uns auf diesen schweren Weg begleitet haben. Wir machen weiter - für Kirchheim, Kloster Veßra, Themar und weitere Orte, die sich immer wieder unter großen Anstrengungen gegen Rechts engagieren! Fasst euch ein Herz und unterstützt auch andere Bündnisse bei Demonstrationen in eurer Region!
    19.447 Unterschriften
    Gestartet von Netzwerk Buntes Weimarer Land Picture
  • Bürgerentscheid retten: Raus aus der Steinkohle!
    Innerhalb weniger Tage unterzeichneten mehr als 7.000 Menschen unseren Appell an die Stadtratsfraktionen (auf der Seite der Kampagnenplattform weACT und der Webseite des Umweltinstituts München). Die Unterschriften übergaben wir am 23. Juli gemeinsam mit den Scientists for Future München an die VertreterInnen von SPD und CSU. Und unser Protest blieb nicht ohne Wirkung: In seiner Vollversammlung stimmte der Münchner Stadtrat einen Tag später fast einstimmig für unseren Vorschlag ein unabhängiges Gutachten darüber einzuholen, wie der Bürgerentscheid umgesetzt werden kann. Damit ist der Bürgerentscheid vorerst gerettet!
    5.546 Unterschriften
    Gestartet von Philip Bedall
  • Corona-Prämie für die Beschäftigten der Deutschen Post
    Unsere WeAct-Petition "Corona-Prämie für die Beschäftigten der Deutschen Post" war erfolgreich. So hat das Unternehmen vor wenigen Tagen angekündigt, einen Corona-Sonderbonus von 300 Euro an alle Postbeschäftigten zahlen zu wollen. Damit wurde unsere Forderung nach einer weiteren finanziellen Anerkennung der herausragenden Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Corona-Pandemie endlich erfüllt. Wir begrüßen die Entscheidung der Deutschen Post, auch wenn sie längst überfällig war. Dass es zu dieser Prämienzahlung an die Beschäftigten kommt, ist einzig und allein ein Erfolg der Fachgewerkschaft DPVKOM. Schließlich haben wir als einzige Gewerkschaft frühzeitig einen weiteren Bonus verlangt. Für die Unterstützung der WeAct-Petition möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Gemeinsam haben wir viel bewegt.
    10.554 Unterschriften
    Gestartet von Fachgewerkschaft DPVKOM Picture
  • Gebt Obdachlosen (wieder) ein Zuhause!
    Versuch des Bürgermeisters Hannovers das Problem endlich in den Griff zu kriegen.
    2.151 Unterschriften
    Gestartet von Ole Mextorf
  • Rettung der Flüchtlingsberatungsstelle "Cafe Zuflucht" in Aachen
    Ziel erreicht! Danke für die Unterstützung! Das Flüchtlingsministerium und Refugio e.V. haben am Mittwoch 13.06. in Düsseldorf ein vertrauliches Gespräch zu den Umständen eines staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahrens und den Auswirkungen auf die Förderung des Vereins durch das Land geführt. In diesem konstruktiven Gespräch konnten wichtige Aspekte geklärt und eine Verständigung über die Rahmenbedingungen für eine Weiterförderung durch das Land erzielt werden. Refugio e.V. erklärte, mit dem im Raum stehenden Tatvorwurf nichts zu tun zu haben und wies darauf hin, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins in der vergangenen Woche auch gegenüber der Staatsanwaltschaft zur Sache geäußert haben. Man werde an der Aufklärung des im Raum stehenden Tatvorwurfs des ge- werbsmäßigen Einschleusens von Ausländern weiter aktiv mitwirken. Das MKFFI hat deutlich gemacht, dass die Arbeit von Refugio e.V. eine hohe Anerkennung verdient. Da im Rahmen des heutigen Gesprächs eine Basis für eine weitere Zusammenarbeit gefunden werden konnte, setzt das Land die Förderung von Refugio e.V. weiter fort.
    3.164 Unterschriften
    Gestartet von Melanie Seufert
  • Aufnahme von geflüchteten Menschen aus den Lagern
    Übergabe der Unterschriften am Bundeskanzler*innen Amt am 17.6.2021
    32.488 Unterschriften
    Gestartet von Renate Christians
  • AKW Fessenheim abschalten - sofort!
    Die Kampagne war erfolgreich! Die Forderung wurde an zwei Stellen in den Koalitionsvertrag aufgenommen: „Die Landesregierung wird sich auch weiterhin für die sofortige Stilllegung des Kernkraftwerks Fessenheim einsetzen.“ So unterstütze man beispielsweise die Schaffung eines grenzüberschreitenden Gewerbe- und Industrieparks als Modellprojekt für Europa.
    63.481 Unterschriften
  • K-Bahn – Längere Züge und 15-Minuten-Takt im Berufsverkehr
    Mit der Übergabe der Petition bekamen wir Gelegenheit, mit den Verantwortlichen zu Verhandeln. Die Petition hat damit ihre Türöffnerfunktion erfüllt.
    1.598 Unterschriften
    Gestartet von Wolfgang Coy Picture